Spiele Kindergartenkinder

Kindergarten-Spiele

Tipps, Ideen und Spielvorschläge für das Spielen im Haus, sei es für eine Person. Geburtstagsfeier für Kinder oder für die Schule, sowie Links und Buchtipps. Spielen ist wichtig für die Entwicklung. Für welches Alter ist welche Spielform geeignet? Kinder spielen mit dem Alter.

Spieltipps: spielerisch erlernen Jugendliche

Die Kids wollen mitspielen! Dabei ist das Zusammenspiel für die Weiterentwicklung von Bedeutung. Welches ist für welches Lebensalter das Richtige? Wofür werben die Spiele? Ganz gleich wie groß und alt: Es ist immer das Gebot der Stunde. Wenn man spielt, ist das einzige Spannende das eigentliche Glück. Es will sich amüsieren, lächeln, siegen, Zeit mit Mama, Papa, Eltern, Geschwister oder Freunde haben.

Sie wollen mit dem Kinde spielerisch umgehen, sie wollen, dass das Kinde etwas erlernt, sich weiterentwickelt und gelegentlich (oft?) auch, dass das Kinde oder die Kinde allein oder zusammen arbeiten, damit sie ihre eigene Aktivität in Frieden ausüben können.

So hat jedes dieser Spiele seinen eigenen Sinn, jede Spielart hat ihre eigenen Anforderungen, sie alle haben Gemeinsamkeiten, um Kindern - und Erwachsenen - zu helfen. Welches Spiele und welche Arten von Spielen "die besten" für welches Zeitalter sind, ist so schwierig zu sagen - aber ich war in der Lage, eine kleine Trefferliste basierend auf meiner Befragung von Freunden zu kreieren.

Wir wünschen viel Spass beim Ausdünnen und Probieren! Das grössere Kleinkind oder ein grosser Mensch schliesst die Kinderaugen mit beiden HÃ?nden, faltet die HÃ?nde hoch und ruft: "Look-look! Erweiterungsmöglichkeiten für größere Kinder: Mit dem Song "Meine Augen are verschwunden. 2. Ach, da sind wieder die Blicke und da bin ich sehr glücklich" kann dieses Game in der Lernphase des eigenen Leibes und des Sprachenlernens ausgebaut werden.

Es gibt zahllose Finger- und Hand-Spiele, die von Gesängen oder Gesängen untermalt werden und für kleine Kleinkinder in unendlicher Wiederholung immer noch faszinieren. Ein kleines Beispiel: Ein Kleinkind rechnet mit verschlossenen Augen bis zur vorher festgelegten Anzahl (kleinere Kleinkinder mit Unterstützung eines großen oder großen Kindes), die anderen Spieler verbergen sich in der Ferienwohnung, im Park, im Haus.... Wichtiger ist, dass die Kleinen sich so lange verbergen dürfen, bis die Suche beginnt, wer der nächstgelegene Suchende ist - der zuerst gefundene oder der letzte gefundene - etc.

"Mit dieser Option können/müssen die Kleinen aus dem Unterschlupf kommen, wenn der Bildsucher in Bewegung ist. Im Vater-Mutter-Kind oder im Schulspiel übernehmen die Schüler selbst verschiedene Aufgaben. Doch auch mit Püppchen, Figur (Lego, Spielmobil, Plüschtiere, Schleich, McDonald's...) die Kids rekonstruieren verschiedene Zustände, entwerfen Aktionen, ließen "Personen" agieren und reden, je nach ihrer Vorgabe.

In diesen Spielen imitieren sie Menschen, sie bringen sich in eine andere Position mit der Marionette und verleihen ihr den Kopf. In diesen Spielen lernen die Mütter und Väter zum Beispiel viel mehr über das, was im Kinderzimmer oder -garten passiert, als aus den Geschichten des Vaters. Oft werden sie auch in einem Rollenspiel mit einem Spiegelbild dargestellt - sie erleben, wie das Baby die Mama, den Papa, die Schwester erfährt.

Besonders lustig ist es für die Kinder, wenn die "Großen" mitmachen. Natürlich sind hier der berühmte Puppen-Snack, die Eltern-Mutter-Kinder oder alle Spielzeuge wie Farm, Tierpark, Indianer etc. besonders populär. Ein Beispiel ist immer nur ein Mini-Teil, denn es gibt viele verschiedene Arten, mit denen ein Kinder spielen kann.

Bauklötze in all ihren Variationen, von Holzbausteinen über Schaumgummi bis hin zu Korkziegeln, aber auch Duplo, Lego, Brito, Kapla und wie sie alle genannt werden, halten spielerisch und beharrlich die Kleinen in Atem. Die Sozialkompetenz wird mit zunehmender Anzahl der gebauten Schüler immer größer, wenn das Spiel und die Konzentrationsfähigkeit des Kindes gefördert werden.

Wichtige, sehr geehrte Damen und Herren, wenn wir nur zum Staunen aufgerufen sind: Handarbeiten, Einfädeln, Einfädeln von "Gatschen"-Holzperlen, eine große Aktivität über lange Zeit - man fängt mit großen Bällen und Lederbändchen an, später, je größer das Alter des Kindes, desto kleiner werden die Fadenobjekte. Auch Fingermalereien für die Kleinen sind wunderschön - großflächige Malerei mit den Finger oder den ganzen Handflächen.

Der Sandkasten ist ein wahres Eldorado für alle Altersgruppen. Dazu zählen die bekanntesten Spiele wie UNO, Mau-Mau, Quartet, Schwarz-Peter etc. In diesem Fall wird jedoch empfohlen, kleine Schulkinder nicht zu stark zu belasten. Dies spiegelt sich vor allem in ihren Bemühungen wider, die Vorschriften nach ihren Ideen zu ändern.

Besser, man macht eine Auszeit und spielt erst am folgenden Tag wieder, als die Partie auszuspielen. Dabei ist es von großer Bedeutung, dass die Schülerinnen und Schüler erfahren, dass es gewisse Vorschriften gibt, die für alle gleich sind. Soll der 4-Jährige mit seiner 8-jährigen Geschwister ein kindgerechtes Kinderspiel machen, verliert er bald das Interesse daran - entweder weil er nicht liest oder weil seine Fähigkeiten, eigene Strategie zu erarbeiten, noch nicht ausreichend entwickelt sind.

Dieses und andere Fertigkeiten müssen mit Hilfe geeigneter Spiele entwickelt werden. Die große Schwesterschwester hingegen wird demnächst für die Vierjährigen träge sein. Abschließend noch ein Hinweis zu den Altersangaben für die Spiele: Der Altersunterschied zwischen meinem kleinen und meinem kleinen Kind liegt bei 6,5 Jahren.

Fakt ist jedoch, dass der Kleine kaum Spiele für "ab 6 Jahren" macht, sondern mit seinen älteren Mitgeschwistern " ab 10". Ich finde es oft bedauerlich, dass er die Spiele für seine Altersgruppe herausholt - er mag sie sehr gern - aber mit den älteren Brüdern zu arbeiten macht ihm auch viel Spass.

Alles, was wir tun mussten, war herauszufinden, welche Spiele es waren. Im Moment sind unsere Kleinen (7, 1 4, 16 Jahre) begeistert von "Siedler von Catan" (ab 10 Jahren), "7 Wunder" (ab 10 Jahren) und "Candamir" (ab 12 Jahren).

Mehr zum Thema