Spiele Kosten

Kosten der Spiele

Es ist wichtig, dass Sie Ihrem Kind sagen, dass diese Angebote echtes Geld kosten. Am Anfang sind solche Spiele nicht notwendig, mit mehr Erfahrung und zunehmendem Alter können Sie mit Ihrem Kind ein festes Budget vereinbaren. Das beste kostenlose PC-Spiel? Es ist wichtig, dass das Taschengeld abhängig ist, um Kosten zu vermeiden. Es soll die wirklichen Kosten der Olympischen Spiele sein.

Der wirkliche Preis für kostenlose Spielanwendungen

Wenn Sie " Gratis " Spiele auf Ihrem Mobiltelefon, Tablett oder Ihrem Computer installieren, werden Sie schnell mit Versuchungen für schnellere Spiele, höheres Level und besseres Equipment der Figuren konfrontiert. 2. Durch den Kauf in der Anwendung kann "Free to Play" leicht zum Abzocker werden. Es ist nicht zwingend erforderlich, dass die Spieleanbieter im Voraus festlegen, wie viel ein Benutzer beschädigen kann.

Manchmal wird der Kauf-Button in der Mitte plaziert, manchmal werden während des Spieles kontinuierlich neue Browserfenster geöffnet, die sich auf die Kaufoption beziehen. Besonders wenn In-App-Käufe nötig sind, um im Wettbewerb voranzukommen, werden die Kostenfalle entworfen. Hier sind ein paar Tips, damit "Free to Play" nicht zum Albtraum wird: Die rasche und einfache Einführung ist in der Regel kostenfrei.

Im Laufe des Spiels sind die Teilnehmer oft mit Warteschlangen oder anderen Problemen im Vergleich zu zahlen. Zusätzlicher kostenpflichtiger Spielinhalt kann die Wartezeit reduzieren oder die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen. Solche Leckereien sind hauptsächlich als In-App-Käufe zu haben. Die Läden bieten auch Demoversionen von Games an. Wichtiger Hinweis: Es sollte überprüft werden, ob In-App-Käufe für den Spielverlauf unbedingt erforderlich sind.

Die Einkäufe in der Anwendung werden über den entsprechenden Applikationsspeicher oder über ein Benutzerkonto bearbeitet. Und wenn der Kennwortschutz nicht einmal aktiv ist, brauchen Sie nur einen Finger zu tippen, um einen unbeabsichtigten In-App-Kauf zu tätigen. Wodurch werden die Kosten verlangsamt? Sie können In-App-Käufe auch passwortgeschützt oder ganz abschalten. Bei den Betriebssystemen gibt es verschiedene Möglichkeiten: Mit Apples iPhone können Sie In-App-Käufe ganz ausschalten (in den Voreinstellungen unter " Allgemein/Einschränkungen ") oder so einrichten, dass Sie jedes Mal nach einem Kennwort fragen.

Androiden können In-App-Käufe nicht komplett blockieren. Aber Sie können eine Geheimzahl oder ein Kennwort einstellen, die Sie bei jedem Kauf alle 30 Min. oder nie eintippen. Selbst wenn Sie kein echtes Geld in kostenlose Spiele investieren, können Sie viele Ihrer Informationen verschenken. Vor dem Herunterladen und Installieren sollten Sie daher darauf achten, welche Rechte und Angaben der entsprechende Provider für welchen Verwendungszweck benötigt.

Mehr zum Thema