Spiele mit Buchstaben für Vorschulkinder

Briefe für Kinder im Vorschulalter

Briefe - Lesen, Schreiben und Sprechen lernen. Lernen, Namen zu lesen | Kindergartenbuchstaben | Lernspiele. Telefontisch Diese ABC- und Brief-Apps eignen sich für Kinder im Vorschul- und Kindergartenbereich, die das ABC / Brief mit den Lernspielen lernen können. Basic font Memo Spiel große Buchstaben Basic font Memo Spiel kleine Buchstaben Die Hersteller von vielen Spielzeug haben auch erkannt, dass Kinder sind sehr empfänglich für Zahlen, Buchstaben, Farben und Formen zusätzlich zu spielen. Ausführungsvariante: Nicht nur der erste, sondern auch der zweite Buchstabe.

Projektbeginn

Ich habe ein gesteigertes Briefinteresse bei einigen der in meiner Fraktion lebenden Jugendlichen entdeckt, als ich sie konkret miterlebte. In Gesprächen mit den Schülern lernte ich Ihren Wunsch: Hören und Sehen. Als sie 4;7 Jahre war, war das ihre Spontanantwort auf die Frage: "Was haben Sie jemals getan, auf das Sie wirklich besonders stolz sind?

"Mein Kollege und ich haben unseren "Morgenkreis" benutzt, um das Vorhaben zu starten." Es galt, alle Interessenten der Gruppe, egal welchen Alters, zu erreichen. Herausgekommen sind (aus unseren beiden Gruppen) 19 Interessenten, die an dem Briefprojekt teilgenommen haben. Der Autor nimmt nicht nur das Anliegen vieler Kleinkinder in Briefen auf, sondern realisiert auch eine Reihe von Angeboten in einer kleinen Gruppe von sechs Kidnapper.

Sie wird selbstbewusster und geniesst die Unterstützung der Kognition. Nachfolgend werde ich mich auf die Arbeitsgruppe konzentrieren, in der sie war. Ursprünglich waren es fünf Kinder: drei leistungsstarke Kinder (meiner Meinung nach), verbunden mit zwei etwas schwachen Söhnen. Mit nur fünf Jahren war die junge Frau von ihnen die Kleinste in dieser Altersgruppe.

Wie das Projekt konkret abläuft, hängt dann von den einzelnen Schülern, ihren Fähigkeiten, ihrem Wissen, ihren Fähigkeiten, ihrem Interesse, ihren Vorstellungen und Vorstellungen ab. Die erst fünfjährige Frau ist eine ruhige, unaufdringliche, schüchterne und vorsichtige Frau. Nach ihren Vorkenntnissen und Briefen musste sie sich einer größeren Kindergruppe anschließen, um gleichberechtigte Partner zu haben.

Zum Beispiel schloss sich ihre Spielgefährtin an, um Ediths emotionale Hilfe zu erhalten. Sie ist zwei Monaten alt als sie, und ich konnte ihr Wissen über Briefe nicht wirklich einordnen. Außerdem war Lottes (5;10) anwesend. Zeitweilig war die Schulanmeldung für die Erziehungsberechtigten ein Thema, aber sie haben sich dagegen ausgesprochen.

Ihm war die Gegenwart seines Bekannten Öle sehr bedeutsam. Zu Beginn gab es ein GesprÃ?ch Ã?ber die WÃ?nsche und Vorstellungen der Kleinen. Es hat sich herausgestellt: Bis auf Noël (5;2), die mit Buchstaben spielt und ihre Bezeichnungen lernt, hatten alle anderen das Schreiben und die Lektüre zum Thema. Danach sprachen wir über den Klangunterschied der Buchstaben mit Buchstaben von ca. 20 Zentimetern Größe (von Kleinkindern im freien Spiel ausgeschnitten) und probierten ihn mit Hilfe von Mustern aus.

Mir wurde klar, dass das Nennen von Buchstaben für Kinder vertrauter ist als der Geräusche. Die meisten von ihnen kennen das Alfabet bereits von Herzen - ob sie nun reden oder singen - und so übten wir den Buchstabenklang. Das Zuhören und Reden haben wir sorgfältig trainiert, zum Beispiel mit Wörtern, die den Buchstaben am Anfang des Wortes haben.

Um es klar zu machen, wurden zunächst nur acht Buchstaben verwendet, darunter die der Kinder. Am Ende hat jedes einzelne der Kinder seinen eigenen Nachnamen aus den Buchstaben angegeben. Und wie hat sich die Frau verhalten? Sie schien mir ruhig und reserviert, verunsichert gegenüber der anderen. Nahezu alle Buchstaben mit Name und Ton waren ihr bekannt.

Die hat das angebotene Produkt ernst genommen und sich darauf geeinigt und hatte kein Interesse an Idiotie. Jeder Schüler bekommt eine Broschüre und kann durch die ganze Kindertagesstätte gehen, um Briefe, Wörter und Texte zu erfassen und zu kopieren. Hochmotiviert wirken alle mit. Sie sollen den anderen ihre Ergebnisse präsentieren und, wer kann und will, die eingesammelten Briefe laut vortragen.

Sie haben wenig und unklar beschrieben. Die wagen es nicht, laut zu schreiben, weil sie noch nicht viele Buchstaben haben. Die beiden haben viel komponiert, die beiden haben viel mehr, die beiden viel präziser als ich. Die beiden Buchstaben werden exakt gelesen (mal der Buchstabenname, mal der Buchstabenklang). Lottes Texte sind viel besser, während sie mit mehr Vorsicht gelesen werden.

Sie kennt keinen Buchstaben, ich geb ihr den Tipp: das dritte des Alphabetes, sie rechnet es auf das Alpha und ruft es auf. Schneiden Sie Buchstaben aus Werbemagazinen aus und kleben Sie sie auf - individuelle Buchstaben, Bezeichnungen, Worte oder Ausdrücke, ganz wie Sie wollen. Die schwächeren sind nicht überwältigt und die stärkeren haben die Chance, ihren Bedarf zu decken.

Die Künstlerin bearbeitet ihre Arbeit zwar langsamer, aber sehr präzise und stellt ihren Name zwei Mal zusammen. Und dann kommt ein von den Kindern gewünschtes Spiel: Ab zehn Buchstaben (20 Zentimeter hoch, aus Karton geschnitten) versucht das Kind einen gewissen Buchstaben mit Augenbinde zu fühlen. Für die Kleinen ist das kein Thema, aber es macht ihnen Spass.

Ich verkünde für den kommenden Tag, dass Sie eine Lesetafel kennenlernen werden, die Ihnen hilft, selbständig schreiben zu können. Ich will unbedingt schreiben: "Ich will gerne mal schreiben können. "Dann dürfen alle in den geliebten Gymnastikraum gehen." Lediglich mit mir will sie alleine weitermachen, sie lernt lieber mit mir allein als im Fitnessstudio!

Der Lesetisch ist für das kommende Mal geplant. Es nennt die Bezeichnungen und die Töne (den Klang) der Buchstaben. Ich notiere diese Worte für sie und sie lese! Bei den drei letztgenannten war es für sie wegen der beiden Silben etwas umständlicher. Ich habe an diesem Tag dem sechsjährigen Leo die Möglichkeit geboten, dieser Briefgruppe als Gäste beizutreten.

Meinen letzten Bemerkungen zufolge (er kann schon etwas lesen) paßt er besser zu dieser Fortgeschrittenenkreis. Sämtliche Schüler verfolgten meine Ausführungen mit Interesse und waren hochmotiviert, die Buchstaben mit den Bildmotiven zu namen. Obgleich sie diesen Tisch bereits kennt, wird ihre Aufmerksamkeit und Leistungsbereitschaft dadurch nicht beeinträchtigt.

Die Kinder waren bisher vor allem mit den Grossbuchstaben bekannt. Aber da es ein kleines Buchstabensystem gab, in dem auch Kleinschreibung zu finden war, habe ich zuerst die Lesetafel für die Kinder hinzugefügt. Danach haben wir ein lehrreiches Lesespiel mit Pferden gespielt. Die Spielmaterialien enthielten kleine Karten mit einem Foto; zum Beispiel wurde ein Tier auf einer Karte gezeigt.

Die große Klappkarte wurde in Stücke geteilt, so dass auf jedem Stück ein Buchstaben des Worts und ein Teil des Bilds zu erkennen war. Sie zeichneten eine Visitenkarte und rätselten dann das entsprechende Puzzle. Jetzt konnten sie das resultierende Word, den Namen des Tieres, auslesen.

Buchstaben, die sie nicht erkannt haben (insbesondere die Kleinbuchstaben), sollten sie auf der Lesetafel durchsuchen. Das war für sie kein Thema! Das Selbstvertrauen in der Band hatte sich nun gefestigt. Kürzlich wagte sie es, vorzulesen, und sie machte mir Wunsch. Nachdem das Angebot gemacht wurde, beschlossen sie, weiter zu gehen.

Als ich ihn fragte, ob er mit dieser Arbeitsgruppe weiterarbeiten wolle, sagte er spontan: "In allen! "Die Aufgabe bestand nun darin, irgendwelche Worte mit den Buchstaben-Würfeln von Nicitin aufzuschreiben." und . Während sie laut vorliest, lest sie jeden Buchstaben und ordnet ihn nach und nach in Worte - mit einer klaren, prägnanten und konzentrierten Ausprägung.

Das ist für mich ein langweiliger Gedanke und ich will hochmotiviert sein. Jetzt macht er immer mit und macht sechs Söhne. Dieses Mal wiederum handelt es sich um ein Briefspiel. Eine Briefkarte wird in die mittlere Hälfte eingelegt, darüber befindet sich ein großer gedruckter Brief, an den Ecken der Karte wird der entsprechende kleingeschriebene Buchstabe angezeigt.

An der rechten und linken Seite der Karten sollte ein Foto platziert werden, dessen Name mit diesem Buchstaben anfängt. Jeder spielte etwa eine halbstündige Pause. Nachher will sie weitermachen. lch werde ihr eine Lesebestätigung geben. Sie kennt auch die Buchstabenkombination "Sh" nicht, aber es ist für sie kein Hindernis, sie richtig zu benutzen.

Sie geniesst ihre Zeit allein mit mir und sagt mir viel über die Geschichte und die Zeit. Ihr Konzentrationsvermögen ist an diesem Tag für etwa eine halbe Stunden ausreichend. Danach wollte ich ein Briefspiel mit den Schülern erstellen. Ein 35-minütiger Vormittagskreis mit Instrumenten hatte die Kleinen jedoch schon hinter sich.

Dann haben die Schüler etwas anderes aus meiner vorgesehenen Einführung entwickelt: Sie haben aus den bestehenden großen Kartonbuchstaben Buchstabenschnüre, Hängeohrringe und Buchstabenrätsel gemacht. Aber dann begannen plötzlich die beiden das neue Spiel zu entwerfen, wie ich es mir vorgestellt hatte. Schneiden Sie eine Pappe und viele kleine Teller aus speziellem, speziellem Wellkarton und beschriften Sie sie mit Hilfe des ABC.

Da die Nuten der Spezialwellpappe ineinandergreifen, können nun Buchstaben, Worte oder Satzteile auf der Nutpappe (wie auf einer Magnetpappe) zusammengefügt werden. Die vier Kleinen toben eine Weile in den Sitzpolstern herum und haben dann das Gefühl, zusammen ein Tier-Alphabet-Puzzle zu machen. Edniths Arbeit ist zwar langsamer, aber sorgfältiger.

Übrigens funktioniert sie normalerweise sorgfältig, um nichts Falsches zu tun. An die Teller schreibt das Kind noch die Buchstaben seines Vornamens. Noch eine weitere Schwierigkeit: Man muss auf die Richtung der Nuten achten, sonst werden die Buchstaben später auf den Köpfen liegen, nachdem sie am Brett befestigt wurden.

Dies geschah trotz einiger detaillierter Erklärungen mehrmals. Am Ende schlossen sich die beiden an, und so konnte am Ende jedes einzelne Mitglied seinen eigenen Vornamen eindrücken. Es dauerte etwa eine knappe Autostunde und dann wollte nicht mehr.

Der Plan war, das Buchstabenspiel vom Vorabend zu erweitern, was aber für die damaligen Schüler offenbar nicht sehr attraktiv war. Also haben wir uns auf zwei Worte geeinigt, die sie geschrieben haben, außer ihren eigenen Vornamen. Es ging ihr gut, die anderen Kids benötigten mehr oder weniger Mithilfe. Lediglich sie hatte noch nicht genügend Inputs erhalten.

Nahezu alle Buchstaben sind ihr bekannt, aber sie benötigt noch etwas Unterstützung bei einigen kleinen Buchstaben, zum Beispiel verwirrt sie d und b. Wir müssen auch die Kombination wie ei, eur und au in der Lektüre nachschlagen. Ihr Leseverständnis, das sie für sich selbst erfand, geht so: 1. Erst hat sie den ersten Buchstaben des Worts gesprochen, 2. dann den zweiten Buchstaben individuell, 3. dann hat sie den zweiten Buchstaben auf den ersten Buchstaben ausgerichtet und beide zusammen gesprochen, 4. dann hat sie sich dem dritten Buchstaben zugewandt, hat ihn individuell gelesen und sich an die ersten beiden angepasst und sie gemeinsam angesprochen, 6. etc.

Zu den Motiven hat sie folgende Worte gelesen und zugeordnet: Püppchen, Tomaten, Banane vom letzten Mal, Vögel, Backofen, Igel, Leitern, Mäuse, Eulen, Kübel, Autos, Sofas, Uhren, Kutschen, Rosen, Eseln, Dosen, Hosen und Ameisen. Sie zog es vor, mit den anderen zu musizieren. Ich empfehle den Kinder heute, das ABC mit Aquarellen auf Karton zu bemalen, um die Buchstaben auf unsere Treppen zwischen dem Erdgeschoß und dem ersten Obergeschoß zu stecken.

Zunächst werden die Buchstaben des ganzen Alphabetes in Blockschrift dargestellt. Auch hier funktioniert sie wieder sehr sauber und präzise. Danach kann jeder zeichnen und beschreiben, was und soviel er will. Lottes Briefe, die Olle und Maks haben nichts getan und die beiden schrieben immer noch ihren Vornamen.

Und dann will sie den Leselehrer von Heinevetter fertig machen. Dieses Mal werden neue Buchstaben-Kombinationen hinzugefügt: S, Str, L, T, Ü, Ö, Ä. Die beiden schlossen sich ihnen an und sprachen nacheinander laut vor. Lottes Text beginnt und will den weiteren Verlauf des Worts erahnen. Lese-Stunde mit dem " Ersten Browserhaus " allein mit ihr.

Zunächst ein paar Worte, aber die Fotos im Fotobuch bringen ihr immer wieder neue Einfälle. Heute Morgen fragte ich sie, ob sie das Briefangebot heute wieder mit den anderen Kinder der Band oder mit mir allein machen will. "Weiter bitte ich: "Lieber Leser oder Schriftsteller?

"Sie hat sich entschieden zu schreiben. Ein kurzer Lesefibeltext: Ich empfinde es als auffallend, dass sie jedes einzelne der Wörter so liest, als hätte sie es zum ersten Mal gesehen und würde es zum ersten Mal vorlesen. "Jetzt waren etwa 25 Min. vergangen und ich merkte, dass sie sich weniger konzentrierte."

Als sie gefragt wurde, ob wir für heute ganz anhalten sollen oder ob sie etwas mit den LOGO-Steinen aufschreiben möchte, antwortete sie ganz klar: "Weitermachen. Das Wort wurde übereinander verfasst. Die ersten sechs Buchstaben wurden durch Zeichen dargestellt, die anderen Buchstaben wurden durch Zeichen wie z. B. Sun für Sun oder Scooter für Royal Airways. Die ersten sechs Worte bestehen aus vier Buchstaben, die nächsten sechs aus fünf bis sechs Buchstaben.

Sie hat sie auf die richtigen Plätze gesetzt. Alle Buchstaben außer S, P, S, P, Q, Ä, E, A, E, Ei waren ihr bekannt. Über das Gesamtprojekt: Das Vorhaben wurde von allen beteiligten Jugendlichen begeistert angenommen. Das Wissen der Schülerinnen und Schüler wuchs, was auch für die Schülerinnen und Schüler selbst ersichtlich war. Diese Erwartungshaltung haben die von uns als "letter-performing" eingestuften Schüler untermauert.

Zusammen mit allen Projekten haben wir nun neue Kindergruppen für alle zusammen gestellt. Auf diese Weise können bereits lesende Schüler in einem für sie angemessenen Rhythmus weiterarbeiten und die anderen Schüler können auf ihrem Wissen aufbauen. Die Gruppenwechsel ließen nur wenige Schüler für einige Zeit traurig werden, da alle auch nach den Veränderungen noch Freundschaften in ihrer Klasse haben.

Über Edith: Zunächst einmal ist auffallend, wie nah unsere Beziehungen geworden sind. Es ist mein Bestreben, die beiden einander anzunähern. Es sind sehr verschiedene Kleinkinder und haben daher tatsächlich keine Gemeinsamkeit. Außerdem bin ich der Meinung, dass es sowohl für Lottes als auch für Ediths Partner an adäquaten Spielpartnern fehlt, wenn die anderen in der Ausbildung sind.

Mit der Fortsetzung des Briefprojekts erhoffe ich mir auch, die Verknüpfung zwischen beiden zu verbesser. In unserer Tätigkeit als Paar hat sie viel Beachtung gefunden, die sie meiner Ansicht nach auch benötigt. Dennoch erschien mir die Künstlerin oft unter einer gewissen Leistungsbeanspruchung. Nachdem alle Söhne und Töchter das Ende ihrer Kräfte und Konzentrationen erreicht hatten, begann sie mit mir allein.

Sonst nahm sie unscheinbar an den Aktionen teil, hatte den Mumm und das Selbstvertrauen, ihre Anliegen vor der Band zu formulieren oder Worte vorzutragen. Andererseits musste ich für ihn immer besonders schwere Arbeiten vorbereiten, was schwierig war, weil ich sein Wissen und seine Vorstellungen nicht so gut einordnen konnte.

Mir ist klar geworden, dass sie weitere Unterstützung benötigt und es gut macht. Nach Abschluss des Briefprojektes werde ich mich bemühen, ihre weiteren Bedürfnisse zu befriedigen. Später wurde sie als hochbegabt erprobt.

Mehr zum Thema