Spiele mit Wasser

Wasserspiele

Mit Wasser, Schlamm oder Schmutz spielen. Viele Spiele können mit leichten Regeländerungen im flachen oder tiefen Wasser gespielt werden. Fang-, Ballspiele, Sprünge und Geschicklichkeitsspiele, Tauchspiele und Jahreszeiten im Wasser fördern das Erlebnis mit dem nassen Element und machen Spaß. Nachfolgend haben wir für Sie eine umfangreiche Sammlung von Spielen im Wasser zusammengestellt. sich mit dem Schwimmbrett bewegen: sitzend, stehend, kniend, liegend.

Spielen mit Wasser | Feucht und schmutzig

Schlagen Sie einen wassergefüllten Ballon mit dem Nageltip. Ziemlich klar: wenn sie komplett durchnässt und schmutzig vom Spielen zuhause stammen. Andererseits macht es den Kleinen viel Spaß, sich richtig schmutzig zu machen und im Schlamm zu spielen. Es ist nicht zu glauben, wie viel Spaß ein Kind und Jugendlicher beim Spielen im Schmutz haben kann.

Bezüglich der notwendigen Geräte für sind solche Spiele überhaupt nicht vonnöten. Die meisten davon sind in jedem gut geordneten Spielkoffer zu finden. Selbstverständlich Der Gruppenführer ist bei solchen Spielen ganz besonders darauf zu achten, dass keine körperlichen Konsequenzen oder Gesundheit Beeinträchtigungen davonträgt entstehen. Spiele, bei denen die Spieler feucht werden, sollten daher nur im Hochsommer bei genügend hoher Temperatur gespielt werden (durchgeführt).

40-heiße Spiele - jeder wird bestimmt feucht.... schmutzig... oder etwas anderes. Das Wasser inspiriert immer wieder und es können großartige Spiele damit kombiniert werden. Daß die Kleidung auch mal naß oder schmutzig wird, das stört die Jungs oder Mädchen weniger, sondern die Väter. Deshalb, warnen Sie die Erziehungsberechtigten, oder die Spiele auf einer freien Zeit durchführen, wo Ersatzkleidung zur Verfügung steht, oder sogar nur in Badehosen.

Ein Spieler setzt sich in eine Karre und hält in einen Eimer. Die Karre muss nun auf einem Hindernisparcours durch /über durchfahren werden. Die Zeit drängt und es geht darum, so wenig Wasser wie möglich zu verbrauchen. Spielen Sie wie bisher, aber ohne Karre, aber mit je einem vollen gefüllten Eimer und einem dementsprechend schwierigeren Parker.

Spielen Sie wie bisher, aber statt eines Kübels in der Runde hält nimmt sich der User einen Kunststoffbecher mit dem Zähnen und muss den gefüllten Water Cup ohne Verwendung von Hände im Finish in einen Kübel entleeren. Spielen Sie wie mit einer Karre, aber dieses Mal mit dem Rad oder Moped. Auf der Gepäckträger über muss entweder nur ein volles Eimerchen Wasser oder mit einer zweiten Begleitperson ein Parkhaus mitgenommen werden.

Eine Schale oder ein Board mit 5 gefüllten Wassertassen muss mit dem Head über mitgenommen werden. Das Wasser muss von der Stelle A1 mit dem Maul aufgefangen und an der Stelle B2 in eine Fläschchen gespuckt werden. Das Füsse sind miteinander verbunden, zwischen den Beinen kommt eine Wasserstoffbombe. Die zwei Teams probieren sich mit Wassertassen, Kübeln und Injektionsspritzen zu nässen.

Badehosen und Handtücher sind nur zu raten, da niemand so schmutzig nach der jungen Menge nach Haus gehen kann. Vielleicht ist dieses Game aber besser für eine Freizeitgestaltung unter für, wenn nicht nur ein Wasserhahn zum nachträglichen Einspritzen zur Verfügung steht. Auf Stühlen gegenüber setzen sich zwei Akteure hin und sprühen sich mit einer Wasserpistole oder einem Wasserbecher den Schaum des anderen.

Die Rasierschaumstoffe kleben an der Nasenspitze, am Oberkörper oder an den Haaren. Sieger ist derjenige, der es zuerst geschafft hat, den Schaum vom anderen zu spritzen. Die Crew tüftelt sich selbst Papiertüten und muss mit diesen Papiertüten Wasser von oben nach unten transportieren. Wassergefüllte balloons will be aufgehängt. Man kriegt einen Sturzhelm und muss nun den Luftballon sprengen.

Sprengladungen müssen als Relais von einer Begleitperson an nächsten. In einem beschränkten Feld mit einer Wasserbombe schießen sich zwei Teams ab. Auf einem beschränkten Platz wollen sich zwei Teams mit Wasser befeuchten. Alle bekommen einen Wasserschlauch und füllt dies durch Ansaugen mit Wasser (aus einer Wasserwanne).

Er will die anderen naßmachen. Jäger und Fängerspiel: Der Gefangene ist derjenige, der von einer Bombe geschlagen wurde. Am Knöchel ist ein mit Wasser gefüllter Wasserballon angebracht. Statt den wassergefüllten am Knöchel zu fixieren, werden die Luftballons auf dem Rücken (Bund) gebunden. Alle zusammen oder immer 2 Menschen dagegen wollen nun den Heißluftballon zum jeweils anderen zerstören.

Etwas nasse Hosen sind zu erwarten - wer kein Glück hat, wird selbst naß. Zwischen den Oberschenkeln ist eine gefüllte Trinkflasche eingeklemmt. Wenn man die Hände nicht benutzt, geht es nun durch einen Hindernis-Parkour (z.B. über ein Sessel, unter einem Esstisch, kriecht auf den Bauchnabel, auf dem Rücken liegt zurücklegen, 2 m hüpfen, an einem Drahtseil, das eine âSchluchtâ überqueren etc. schwingt).

Anstelle der Trinkflasche können Sie auch einen guten gefüllter mitnehmen. Wer auf einem Einsatz steht, darf sich nicht rühren. Je zwei Mitspieler wappnen sich mit je einem Shaving Foam und geben dem Gegenspieler so viel Shaving Foam wie möglich (nicht in die Haut oder ins Auge spritzen). Je weils ein Volontär wird stilisiert und mit einem Rasierschaumstoff eingesprüht und danach dekoriert.

Empfohlen wird dieses Wild nur im Badeanzug durchzuführen. Eine feste Kunststofffolie wird mit Seife oder Speiseöl einreiben. Zwei mit Speiseöl gefettete Volontäre wollen nun auf kämpfen mitmachen. Falls nötig kann man die Regeln des Spiels einzeln absprechen. Zwei Kontrahenten setzen sich auf gegenüber. Jede von ihnen erhält einen mit Wasser gefüllten länglichen Ballon an Rücken angebunden (bei Bedarf am Bund anbringen und unter das T-Shirt schieben).

Der Gewinner ist der Erste, der den gegnerischen Mann benetzt, indem er ihn auf Rücken platziert, so dass der Heli bricht. An einer engen Brücke über wollen sich die beiden gegeneinander ausspielen. Oder auch ein niedriges über könnte das Wasser hängende Seilbrücke überquert werden, wo man mittendrin das Gegenüber ins Wasser zu schmeißen sucht.

Das Team mit den wenigen Wasserberührung hat gesiegt.

Auch interessant

Mehr zum Thema