Spiele Pc Bauen

Games Pc Gebäude

die keine eigene Anlage bauen wollen. Hier wird der aktuelle Jibo Hardware-Mittelklasse-PC vorgestellt. Exklusiver Gamer PC, High End Gaming PC und Gamer Notebook zum Top-Preis! Bauen und montieren Sie den besten Gaming-PC selbst. Sie wollen Ihren neuen PC selbst zusammenstellen und bauen?

Montieren Sie den PC: Wie Sie Ihren Traumcomputer bauen können

Sie benötigen keinen teueren Intel Core i7 oder AMD-Ryzen7 für einen Büro-PC Ebenso haben ein lahmes Coeleron oder ein Rayzen 3 keinen Platz in einem Spielauto. Vor dem Kauf sollten Sie einen Bekannten oder Fachhändler befragen, ob die von Ihnen ausgewählten Bauteile wirklich zusammenpassen.

Andererseits werden Spieler am wahrscheinlichsten auf dem Mainboard oder Rechner speichern. Er ist die Zentraleinheit in jedem PC. Unter den besten Desktop-CPUs befinden sich CPUs von 15 bis 400 EUR. Liebhaber können bis zu 1.300 EUR für einen Verarbeiter bezahlen. Grundsätzlich sind Intels Pentium, Celeron, Atom und Core i3-Modelle für Office- und Multimedia-Computer geeignet.

Der überwiegende Teil der eingesetzten Prozessoren ist eine gute Basis für leistungsstarke Gamer-PCs. Die wenigsten Freizeitanlagen erfordern die zusätzliche Leistung eines teueren Kern i7 - dazu gehören zum Beispiel Videospiel-Streamer. Ein ähnliches Bild bei AMD: Während für Bürocomputer geeignet ist, genügt für die meisten Anforderungen bereits jetzt die Verwendung von AMD 5. Nur wenn Sie in Profi-Applikationen Zeit gewinnen wollen oder andere CPU-intensive Applikationen neben dem Spielen einsetzen wollen, empfiehlt sich der Einsatz vonRyzen7.

Der Intel Core i5-8400Der Intel 6-Core Core i5-8400 ist ein guter Kompromiß zwischen Performance und Kosten für rund 170 EUR. Der Prozessor ist zwar komfortabel in Performance und Game-PCs, aber etwas zu groß für die reine Arbeit mit Wort und Co. AMD -Empfehlung: AMD 5 2600EUR 175 (zum Preisvergleich) kosten derzeit den dringend empfohlenen AMD 5 2600 mit sechs CPU-Kernen und einer Taktfrequenz von 3,4 Gigahertz (Boost: 3,9 GHz).

Ein idealer Begleiter für Gamer - so viel Strom braucht ein reiner Büro-PC nicht. Die PCI Express-Steckkarten sind für Player jedoch ein Muss. Aber wenn Sie viel auf Ihr Bargeld achten müssen, erhalten Sie trotzdem nützliche Spielkarten ab 150 EUR. Für einen Kaufpreis von ca. 320 EUR (zum Preisvergleich) erhalten Sie auf Grund der leistungsfähigen Polaris-Architektur und einem angenehmen großen Grafik-Speicher von 8 Gb.

In der Mittelklasse schätzen wir besonders die GTX 1060, die zum Vergleich einen Preis von unter 315 Euros hat. Bitte achten Sie darauf, dass die GTX 1060 über 6 Gigabyte Speicher verfügt, da es auch 3 Gigabyte Versionen gibt, die für Gamer deutlich weniger geeignet sind. Bei der Arbeit genügen 4 Gigabyte RAM und eine 3,5-Zoll-Festplatte mit 500 Gigabyte bis 1 TByte Speicherplatz.

Allerdings macht eine Festkörperfestplatte (SSD) jedes beliebige Betriebssystem extrem schnell, so dass eine weitere SATA-SSD wie die Crucial MX500 mit 500 Gigabyte Speicherplatz (zum Preisvergleich) eine Top-Empfehlung für alle Anwendergruppen ist, wenn Sie noch rund 100? haben. Wenn Sie einen M. 2-Slot auf Ihrem Motherboard haben, können Sie auch ein geeignetes Model dafür erstehen.

Das Samsung EVO 960 mit 500 Gigabyte Speicherplatz (zum Preisvergleich) hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. 8, 16 oder sogar 32 Gigabyte DDR4-RAM mit hoher Geschwindigkeit und gutem Timing sowie eine Harddisk mit mind. 2 TB Speicherplatz sind aufgrund der großen Spieleinstallationen die beste Lösung. Eine SSD ist auch hier lohnenswert - wiederum für SATA- oder M. 2-Ports, je nach Motherboard.

Seit der Markteinführung von Intels sechster Prozessor-Generation - Skylake - ist der Arbeitsspeicher wirklich respektabel. CPU und DDR-Arbeitsspeicher müssen zum Board paßt. DDR4 ist seit Intels siebenter Kerngeneration und AMD/Ryzen der Standard. Andernfalls sind die Eigenschaften des Motherboards wichtig als die reine Performance. Vergewissern Sie sich jedoch, dass alle gewählten Bauteile darin untergebracht sind und dass die Frontanschlüsse (USB, Ton, Kartenleser) zum Hauptplatine gehören.

Das Abkühlen muss stimmen. Zusätzlich zum CPU-Kühler kommt der Gehäuseabkühlung eine wichtige Bedeutung zu.

Auch interessant

Mehr zum Thema