Spiele zum Farben Lernen

Farben lernen mit Spielen

Das Spiel ist wirklich schnell! Bei uns finden Sie Spiele, die Spaß machen! Gelb, rot, grün, blau - Kinder zwischen zwei und drei Jahren lernen die Grundfarben. Fingerfarben sind besonders geeignet, um Farbe zu lernen. Außerdem können Sie mit Ihrem Kind verschiedene Spiele spielen, damit es sich die Farben merken kann.

Erkennung und Unterscheidung von Farben für Kleinstkinder

Ich ( "Sabrina") bereitete das erste Game für Klein T. vor, der nun mit 2,5 Farben allmählich zu entdecken und zu nennet. Dazu brauchen Sie wirklich nicht viel: Zuerst sortiere ich die Objekte nach Farben und stelle sie in die Schüssel und stelle sie in das Ablagebrett. Nach seinem spielerischen Umgang mit ihm mischte ich die einzelnen Gestalten in Farbe.

Die Bedeutung hat er erkannt und neu arrangiert. Ich habe es "rot" und "grün" genannt. Auch für ältere Kinder ist diese Spiel-Idee ideal. Nehmen Sie unterschiedliche Schüsseln und eine Schachtel Smarties und Sie sind bereit zu säubern. Hier können neben dem Aussortieren auch das Abzählen und der Mengenvergleich integriert werden.

Er hatte die ldee ganz allein und bekam die Schalen zum Auslesen. Auch sie bemerkte selbst, dass ihre Schalen fehlten und daher nicht mit der Zahl der Farben übereinstimmten. Also hat sie endlich die gleichen Farben in eine Schüssel sortiert. Man sieht, es bedarf oft nicht viel für kleine Spielideen, außer ein wenig Phantasie.

Es gibt 2 Anregungen, mit denen kleine Kinder Farben lernen.

Mit drei Jahren sind sehr kleine Kleinkinder von der Sortierung und dem Farbsortieren fasziniert. Mit diesen beiden Spiel-Ideen können die Kids ihre ersten Einsatzversuche in ihrer Kindertagesstätte machen. In dieser Kampagne erfahren die Kleinsten in Ihrer Kindertagesstätte, welche Essstäbchen in welche Box gehören. Sie brauchen diese Unterlagen für die erste Spieleidee in Ihrer Kindertagesstätte: So verwirklichen Sie die erste Spieleidee in Ihrer Kindertagesstätte und werben für die Kleinsten: Machen Sie die Geräte für diese Maßnahme bereit.

Kleben Sie zusammen mit den jüngsten Kindern auf jede Kiste Lehmpapier in einer anderen Farben. Auch hier erfahren die Kids die Grundfarben gleichsam "hautnah". Abwarten, bis die Farben und Klebstoffe austrocknen. Anschließend wird mit dem Messer ein Spalt in eine der kleinen Deckelseiten jeder Box geschnitten. Welcher Holzstab entspricht welcher Box?

Der Kinderspachtel wird durch den Steckplatz in der ausgewählten Box eingeführt. Sind die Holzstöcke und die Box gleichfarbig? Bei dieser kleinen Auswahl an Spielen kann das Kleinkind erleben, welche Farben gleich sind. Auf diese Weise erlernt er die Farbzuordnung und -differenzierung - und erkennt auf den ersten Blick, ob seine Zuweisung richtig und sinnvoll war.

Für die zweite Idee für das Spiel in Ihrer Kindertagesstätte brauchen Sie diese Materialien: So verwirklichen Sie die zweite Idee für das Spiel in Ihrer Kindertagesstätte und werben für die Kleinsten: Stellen Sie die bunten Tassen und Kegel in einen Korb. Jetzt können die Schülerinnen und Schüler zu jeder Zeit das Material zum selbständigen Ausprobieren bekommen: Welcher Bügel paßt zu welchem Topf?

Und dann kann das Baby es alleine ausprobieren. Tip: Statt sich an farbige Tassen zu klemmen, können die Kleinen auch gleich die passenden farbigen Pappkreise klemmen. Ab 2 Jahren können sie helfen, diese Ringe auszuschneiden. In unseren Heften werden Sie noch viele weitere Beiträge zum Thema "Kinder unter 3 Jahren in Kita & Krippe" lesen können - probieren Sie die erste Nummer jetzt ohne Aufpreis!

Mehr zum Thema