Sportspiele Kindergarten

Kindergarten der Sportspiele

Hier finden Sie alternative Ideen für Kleinkinder, Schule und Kindergarten! Spielen Sie Hallenspiele. Spielen Sie im Gruppenraum. Dies gelingt uns durch offene Arbeit im Kindergarten.

Spass für die Kleinen

Übungsspiele im Kindergarten helfen, die Koordinationsfähigkeit zu verbessern. Binden Sie Sportspiele nicht nur im Kindergarten, sondern auch in Ihrer freien Zeit ein. Denn je früher man mit zielgerichteten Bewegungssimulationen beginnt, umso schneller entsteht ein sportliches Ziel. Die meisten Erwachsene sind es gewöhnt, den ganzen Tag zu saßen, aber Kindergarten- und Schülerinnen und Schüler sind es schon viel mehr als das Nötige.

Damit Kinder die Bewegungen von Anfang an verstehen, sollten Bewegungs- spiele im Kindergarten zum Standard-Repertoire gehören. Im Reiseführer finden Sie einige Spiele für verschiedene Altersklassen, die nicht nur für den Kindergarten, sondern auch für Geburtstage oder als Freizeitaktivität geeignet sind. Die Thematik der Bewegungen ist in viele verschiedene Bereiche unterteilt, die entweder individuell oder gleichzeitig trainiert werden können.

Um so früher Sie Ihr Kind ermutigen, sich zu bewegen, umso stärker sind die positiven Auswirkungen auf seine eigene gesundheitliche Situation. Zur Verbesserung des Bewegungsumfangs im Kindergarten sind verschiedene Bewegungs- spiele geeignet, die sich stärker mit den jeweiligen Bewegungssegmenten auseinandersetzen. Übrigens: In verschiedenen Gruppenspielen lernt man, zusammen zu agieren und als Mannschaft zu arbeiten.

Auf diese Weise leisten diese Kindergartenspiele einen Beitrag zur Förderung der Sozialkompetenz. Im Kindergarten gibt es gute Möglichkeiten zu Stuhlkreisen. Zu Beginn des Kindes müssen die Schüler zunächst ihre Koordinationsfähigkeiten erlernen. Deshalb ist es beim Spiel für kleine Babys sehr darauf zu achten, dass man die Kleinen nicht überdehnt, sondern mit sehr simplen Spielchen beginnt.

Das Kinderkarussell ist das erste Bewegungskarussell für kleine Babys. Bildet mit allen Schülern einen Zirkel, so dass sich jedes einzelne an beiden Enden umarmen kann. Gib einige Befehle, die den Kleinen auf dem Karussel gefallen werden. Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie die Bewegungsgeschwindigkeit den Möglichkeiten der Kleinen entsprechend einstellen.

Aus einer aktuellen Untersuchung geht hervor, dass nicht nur die Gewichtszunahme ein großes Hindernis für den Kindergarten ist, sondern auch die fehlende motorische Grundausbildung. Beim nächsten Kinderspiel brauchen Sie eine Bettdecke oder Unterlage. Begleite die Kleinen mit musikalischer Begleitung. Bei Musikunterbrechungen müssen alle Schüler auf der Spielfeldmatte ankommen.

Sie können auch mit einer Drum oder Guitarre spielen und einfach den Takt umstellen. Zusätzlich zum athletischen Charakter fördert sie musikalische Qualität und Rhythmik. Die Bälle sind vielfältig einsetzbar und ideal für die Pausen. Sie können bei der Realisierung Ihrer Vorstellungen etwas mehr verlangen, denn die drei oder vierjährigen haben bereits viele elementare Motorik.

Mit gezielten Geschicklichkeitsspielen können Sie diese Fertigkeiten und so weiter ausbilden. Für die Bestückung benötigt man zwei Korbe oder Kübel sowie einige Kugeln. Nun werden die Kugeln im ganzen Spielfeld verteilt und das Match kann losgehen. Jetzt hat jedes einzelne Mitglied die Pflicht, die zerstreuten Kugeln so rasch wie möglich aufzufangen.

Allerdings darf auf jeder Bahn nur ein einziger Kugel mitgeführt werden, so dass das Spielgeschehen sehr aufwendig wird. Tipp: Diese Wettkampfart kann auch mit größeren Kinder gespielt werden, da eine bestimmte Strategie erforderlich ist, damit die schwächeren Teilnehmer nur über kürzere Strecken rennen können, während die Stärkeren in der Runde die längsten Strecken abdecken.

Der Schwierigkeitsgrad und damit das Training der feinmotorischen Fähigkeiten kann leicht erhöht werden, wenn Sie z.B. kleine Konen benutzen, auf denen ein Ballspiel liegt. Hier gilt es, den Kugel aus einem Konus mit einer Handfläche zu entnehmen und diesen fest auf den anderen aufzusetzen. Auch für die Kletterer ist ein Abstecher in einen Klettergarten lohnenswert.

Unmittelbar vor dem Wechsel in die Primarschule sollen die Schüler nicht nur einfachere, sondern auch etwas kompliziertere Partien erlernen. In einem Bewegungskurs können die individuellen Fertigkeiten der Schülerinnen und Schüler auf wunderbare Weise getestet werden. Folgende Liste soll Ihnen einen Eindruck von den Hindernissen vermitteln, die für den Kurs besonders geeignet sind: eine Hausbank aus PE-Klassen: Die Hausbank hat für Sie viele Einsatzmöglichkeiten.

Erstens können Sie sie so einrichten, dass die Kleinen darüber hinwegspringen müssen. Zur Verbesserung des Gleichgewichtsgefühls die Sitzbank umdrehen und die Kleinen über die schmale Brücke ausgleichen. Hula Hoop: Eine kleine Überfahrt des Kurses könnte sein, um den Luftreifen zum Schaukeln zu bewegen. Sie können auch angeben, dass die Schüler den Luftreifen über eine geringe Distanz abrollen.

Wenn Sie mehrere Räder in einer Reihe platzieren, können Sie ein Springspiel in den Kurs aufnehmen. Konus: Kleine Konen sind ideal für das Zickzackfahren. Sie können es so rasch wie möglich durchspielen oder Sie verbinden es mit einem Kinderballspiel, so dass jedes einzelne Mitglied den Spielball durch den Spielzug führt.

Natürlich arbeiten die meisten Kindergartenspiele auch ohne jegliches Zeugs. Einige kleine Stämme, verschiedene Zweige und ein paar Steinchen sind hervorragend geeignet, um einen Platz im Freien zu schaffen.

Mehr zum Thema