Tänze zur Hochzeit

Hochzeitstänze

Was für Tänze / Tanzstile unterrichten Sie? Üben oder erlernen Sie und Ihre Gäste die wichtigsten Tänze für Ihre Hochzeitsfeier. Lernen Sie die wichtigsten Tänze für Hochzeiten und Ballveranstaltungen: Im Hochzeitstanzunterricht kümmern wir uns, wie der Name schon sagt, nur um das Hochzeitsthema. Das Wichtigste für Ihren schönsten Tag.

Hochzeitsgesänge zum Brautvater und dessen Tochterunternehmen

Der Vater der Braut bittet nach dem ersten Brautpaar seine Töchter zu tanzen. So mancher Vater ist von diesem Ball zu Weinen gerührt, besonders wenn ein emotionaler Song erklingt. Wir haben für die richtige Atmosphäre bei Ihrer Hochzeit eine kleine Auswahl an bewegten Liedern für den Hochzeitstanz des Vaters der Braut mit seiner Tocher zusammengetragen.

Sie mögen keine sehr langsamen Lieder und wollen mit dem Heiratstanz die Feier einläuten? Diese Treffer sind dann das Passende für Ihre Hochzeit. Damit die Hochzeit erfolgreich verläuft und es nicht zu Überaschungen kommt, sollten Sie den Ball einmal kurz vor der Hochzeit mit Ihrem Papa ausprobieren.

Vier Tips für den richtigen Hochzeits-Tanz!

Es gibt in den letzten paar Tagen vor einer Hochzeit viel zu beachten und zu organisieren: Zu wem möchten wir zu unserer Hochzeit einladen? Was trage ich denn da? Am Ende der lange Liste steht oft der Hochzeits-Tanz, der viele Ehepaare mit großen Fragen konfrontiert: Welcher Tanz ist für die Hochzeit passend?

Zu welchem Song sollen wir denn nun singen? Was tun Sie, wenn einer oder beide Tanzpartner noch nie zuvor tanzten oder sich vollkommen unbegabt vorkamen? Die Eröffnungsfeier, die einer der gefühlsmäßigen Highlights der Trauung sein soll, verursacht Stress für viele Brautpaare. Falls Sie auch ein wenig Rücksicht auf Ihren Hochzeits-Tanz nehmen und nicht wissen, wie Sie mit dem Motiv umzugehen haben, können wir Sie aufatmen.

Durch ein wenig Vorwissen, die richtige Haltung und etwas Praxis kann wirklich jeder mitmachen. Zunächst einmal werden wir die am meisten gestellten Frage zum Heiratstanz klären und Ihnen erläutern, wie Sie sich auf diesen speziellen Augenblick bestens vorzubereiten haben. Die Eröffnungsfeier ist einer der gefühlvollen Highlights Ihrer Hochzeit! Gibt es einen für Einsteiger besonders geeigneten Ball?

Im Grunde kann man zu jedem beliebigen Song auf der Hochzeit singen. Nicht alle Tänze sind jedoch für Einsteiger gleich gut zu gebrauchen. "Isn' t She Lovely" von Stevie Wonder zum Beispiel ist eine Romantikballade, die ideal für die Vernissage Ihrer Hochzeit ist. Das ist einer der anspruchvollsten Tänze überhaupt und oft auch für erfahrene Taenzer eine grosse Herausforderug.

Der rührende und aufdringlich wirkende Musikklassiker ist ein wahrer Hingucker und sorgt für einen lebendigen Start in Ihre Hochzeit. Nur ein kleines Dilemma: Man müsste nach dem Schnellschritt oder dem Foxtrot für diesen Song suchen - beides schöne Tänze, aber im Rhythmus sind sie eine wirkliche Aufforderung. Also was kann man tun, wenn man keine Erfahrung im Tanzen hat und trotzdem eine gute Figur machen will?

Der gute alter Hochzeits-Tanz ist in der Tat die richtige Entscheidung, besonders für Anfänger. Konkret kommen zwei Tänze in Frage, denn es gibt sowohl den Wienerwalzer als auch den Slow-Walzer. Die beiden Tänze sind relativ leicht zu erlernen und wirken schon nach kürzester Zeit mit etwas Eingewöhnung.

Die beiden Tänze haben einen simplen Takt, in dem alle Stufen exakt gleich lang sind. Bei beiden Taenzen gibt es schoene Effekt-Figuren, die alle auf dem selben Prinzip basieren. Sobald Sie den Bogen raus haben, haben Sie ein tolles Programm und können mit Ihrem Hochzeits-Tanz richtig auffallen.

Was ist der Unterscheid zwischen dem Slow Waltz und dem Viennese Waltz? Den offensichtlichsten Gegensatz gibt es bereits im Titel der beiden Tänze. Waehrend der Viennese Waltz verhältnismaessig schnell ist und typisch zu lebhafter orchestraler Musik tanzt, ist der Slow Waltz - naja - ein langsamer Dance.

Beiden Tänze gemein ist der für den Tanz charakteristische Dreivierteltakt. Welche der beiden Walzen besser für Anfänger ist, kann man nicht durchgängig ergründen. Die beiden Tänze haben ihre Vorzüge: Slow Waltz: Mit dem Slow Waltz haben Sie rasch ein Gefühl von Erfolg. Denn: Der Basisschritt ist auch für Anfänger relativ einfach zu erlernen und wirkt blitzschnell sehr edl.

Wer also nicht viel Zeit zum üben hat und mit wenig Kraftaufwand einen großartigen Eröffnungsball auf den Boden bringen will, ist mit dem Slow Waltz genau richtig! Wienerwalzer: Der Wienerwalzer ist DER Klassiker unter den Hochzeitstänzen und wird meist zu lebendiger und feierlicher orchestraler Musik tanzen. Zum einen ist diese Variation viel einfacher zu erlernen und zum anderen sind viele schöne Gestalten auf dem Pendelsprung aufgebaut.

Wenn Sie das Prinzips beherrschen, können Sie mit dem Pendelsprung im Handumdrehen viele elegante Gestalten wie das Frauensolo, den flirten, den Ortswechsel oder den Korb aufführen. Wer noch einen hinzufügen möchte, hat die Chance, mit dem dreistufigen Walzer seinem Tanz noch mehr Dynamik zu geben. Sie haben die Wahl: Möchten Sie während Ihres Hochzeitstanzes in Ihre verliebten Blicke blicken und für eine romanische Balade über das Holzparkett gleiten?

Danach sollten Sie den Slow Waltz erlernen. Wer einen feierlichen Start ins Fest will und seine Besucher mit beeindruckenden Zahlen überrascht, für den ist der Wienwalzer die beste Lösung. Welchen der beiden Tänze Sie wählen, richtet sich ganz nach der gewünschten Hochzeitstänze.

Eines ist sicher: Beide Tänze sind für Anfänger ideal! Sind die modernen Tänze wie Diskofox für den Eröffnungsball zu haben? Sie können natürlich mit Ihrem Hochzeits-Tanz machen, was Sie wollen. Sie allein entscheiden, was Sie damit machen wollen. Am wichtigsten ist, dass Sie sich mit Ihrem Hochzeits-Tanz wohl fühlen und ihn nicht als Choreographie betrachten.

Längst sind die Zeit der strengen Gepflogenheiten, in denen überholte Sitten und Gebräuche den Verlauf einer Hochzeit bestimmen, zu Ende. So ist es auch gut, wenn Sie Ihren Eröffnungs-Tanz zu einem gängigen Chart Breaker oder Ihrem Lieblings-Party-Hit tanzten wollen. Dann ist der Diskofox die richtige Lösung.

Weil dieser Ball auch leicht zu erlernen ist und zu nahezu jeder Art von Melodie paßt. Bei vielen Paaren wird die Dancefloor nach dem Abendessen mit einem kleinen Hochzeits Walzer geöffnet (1 bis 2 min. sind vollkommen ausreichend) und dann gleich zu Diskofox gewechselt. Auf diese Weise schlagen Sie zwei Vögel mit einem Stein und starten die Feier gleich mit Ihrem Hochzeitstänzchen!

Wie können wir uns auf unseren Hochzeits-Tanz vorzubereiten? Falls Sie eine gute Schule vorort haben, ist ein Hochzeitskurs oder eine Privatlektion sehr zu empfehlen. Bitte kontaktieren Sie uns. Denn: Ein guter Tanzer ist nicht zwangsläufig auch ein guter Pädagoge und nicht ohne Grund gibt es in Deutschland eine 3-jährige Ausbildung zum Tanzpädagogen.

Also stellen Sie sicher, dass Sie im Voraus herausfinden, wer Ihnen das Tanzbein schwingen will. Natürlich sind die Filme frei und die Wahl ist fast endlos. Es ist ein Irrtum zu denken, dass man nach einem kleinen Video auch mal mittanzen kann. Dabei werden alle Lerninhalte so vorbereitet, dass Sie von Beginn an tatkräftig mitmachen und wirklich mitmachen.

Das hat gegenüber der Schule den entscheidenden Vorteil: Sie können die Filme beliebig oft ansehen und Ihr eigenes Lernrhythmus vorgeben. Es spielt keine Rolle, ob du allein im Salon übst, mit deinem besten Mann tanzt oder auf Reisen bist. Weil wie so viele andere Sachen im täglichen Gebrauch das ist.

Umso häufiger Sie zusammen tanzen, umso zuversichtlicher werden Sie sich wohl und umso mehr können Sie Ihren Hochzeits-Tanz auskosten.

Auch interessant

Mehr zum Thema