The Train Spiel

Das Zug-Spiel

Der Zug ist ein Horrorspiel, in dem der Spieler die Rolle eines Menschen übernimmt, der, ohne zu wissen warum, in einem Zug aufwacht. Züge - Der Zug kommt! ist ein Deck-Building-Spiel, in dem Sie versuchen, im Großraum Osaka oder. und vergleichen Sie Bewertungen für Train Simulator Train Racing. Die Züge der Deutschen Bahn sind der umweltfreundliche Weg in die Messestadt Leipzig.

Ich habe einen Teil des Zuges heruntergeladen und weiß nicht, wie man ihn einfügt.

mw-headline" id="Inhalt">Inhalte

Das ist der Beitrag über das Spiel A-Train von 1992 unter A-Train. A-Train[ e?t?e?n] oder auch A Ressha de Ikou III ist der dritte Teil einer gelungenen Videospielreihe, die von Maxis erstmals der Öffentlichkeit in Amerika und Europa zugänglich gemacht wurde.

Es ist, wie der Titel schon sagt, eine steinharte Eisenbahn-Simulation. Borgen Sie sich dann Bargeld von der Hausbank, erwerben und entwickeln Sie neue Grundstücke, vergrößern Sie Ihr Grundstück mit Hotelanlagen, Betrieben, Resorts und Warenhäusern, machen Sie sich an die Börsen und errichten Sie ein Finanzimperium. Nachdem jedes Spiel der Take-the-A-Train-Serie (oder A Ressha de Ikou) lange Zeit an der Spitze der Hitparaden-Charts in Japan stand, beschlossen die Simulatoren von Maxis, das sympathische Spielekonzept auf den US- und Europamarkt zu übertragen.

Eine Ressha de Ikou III wurde schnell zum A-Train und durfte ab 1992 außerhalb Japans spielen. A-Train war trotz der hohen Ansprüche eines der wenigen Maxis-Spiele, die nicht gleich ein Erfolg wurden. Ein kleiner, aber kleiner Fan-Kreis wurde gebildet, aber für die Mehrheit der Akteure war die Simulierung im Vergleich zur Konkurrenz Railroad Tycoon zu wirtschaftlich.

Der A-Train III wurde vom Login-Magazin zur besten Variante von 1990 gewählt, obwohl er sich diesen Ort mit Sim City teilte. Auch die Spielezeitschriften haben die Maxis-Version durchweg gut bewertet. Der größte Nachteil war der große Grad der Schwierigkeit (nur für Experten) und der eher grobe Klang. A-Train ist, wie bereits oben beschrieben, die Implementierung des Japaner-Hits A Ressha de Ikou III für den US- und Europa-Mark.

Das A-Train Construction Set wurde 1992 für die Amiga- und DOS-Versionen als Quasi-Add-On ausgeliefert. Dadurch war es möglich, neue Spielkarten zu entwerfen oder zu bearbeiten, so dass der clevere Verwalter völlig neue Aufgaben übernehmen konnte. Kurze Zeit später wurde unter dem einfachen Titel A-Train + Construction Set ein Paket gestartet, das beide Produkte umfaßte.

Das Spielprinzip von A-Train ist, wie bei vielen Simulationsspielen dieser Zeit, recht simpel. Es wird auch angezeigt, ob der Aufbau am ausgewählten Standort möglich ist. Vor allem die Routenplanung ist ein wichtiger Bestandteil des Spiels, denn nur durch einen optimalen Zeitplan lassen sich Zusammenstöße vermeiden und gute Erträge erzielen.

Ein Hilfe-System und mehrere Ratgeber sind im Spiel verfügbar, um dem ungeübten Neuankömmling zu helfen. Selbstverständlich gibt es auch viele Reports und statistische Daten im Spiel, mit denen Sie die Profitabilität Ihrer Eisenbahnen, die Profite Ihres Betriebes oder das Durchschnittswachstum der Städte sehen können.

Auch interessant

Mehr zum Thema