Thomas Simmern

Simmern

Company. thomas Beteiligungen GmbH. Er sprang aus dem Auto und schob sich durch die Menge. Doch Onkel Thomas packte ihn an der Schulter und zwang ihn, sich umzudrehen. Die Produkte von Thomas A.

Ruhk. Die Fertigdecken KG, die wiederum zur thomas-Gruppe in Simmern im Hunsrück gehört.

Ihr Werdegang bei der thomas beteiligungen GmbH

Schalten Sie bitte Ihren Jobagenten ein. Du erhältst eine E-Mail zur BestÃ?tigung deines Jobagenten. Für den Erhalt geeigneter Stellenangebote per E-Mail bitte Ihren Job-Agenten einrichten. Dein Stellenvermittler ist jetzt freigeschaltet! Von nun an bekommen Sie per E-Mail an . Als mittelgroße Firmengruppe beschäftigen wir rund 1.800 Mitarbeiter.

Möglich wurde dieser Fortschritt durch die Leistung und Einsatzbereitschaft unserer Mitabeiter.

nach Hause

Dies ist der richtige Ort, wenn Sie ein Ehepaar, eine Privatperson oder eine ganze Gruppe sind, die auf der Suche nach Hilfe und Beratung in einer entscheidenden Zeit sind. Personenkrisen und Partnerschaftskonflikte sind Fragen, die wir zusammen ändern können. Schauen Sie sich meine Angebot an und verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck von meiner Tätigkeit.

Wenn Sie weitere Anfragen haben und weitere Information wünschen, benutzen Sie bitte das Formular oder rufen Sie mich an.

Thomas zieht nach Simmern - Rhein-Hunsrück-Zeitung

Den Umzug des traditionsreichen Unternehmens von Kirchberg nach Simmern bezeichnet Eckhard Thomas, geschäftsführender Partner der Thomas Group, als "krönenden Abschluss der Veränderung des Bauhofes". Die neue Halle der Thomas Transport und das Baugelände der Thomas-Bau GmbH wurden im Gewerbepark eröffnet. In drei Sälen, in denen sowohl die Werkstätte, der Lager- und Gesellschaftsraum als auch das Baulager Platz finden, stehen den 100 Beschäftigten 22.000 Quadratmeter Arbeitsfläche zur Verfügung, die laut Eckhard t-Thomas "effektives Arbeiten" möglich machen.

Er hielt ein Wort, das er seinen Angestellten gegenüber abgegeben hatte. Ihm war es wichtig, die große Ausdauer seines Teams bei der Einweihung der neuen Werkstätte besonders zu loben: "Was ich Ihnen mit der Werkstätte in Kirchberg angetan habe, war unvernünftig", so Thomas. Ich werde es ändern, weil effektive Arbeit vernünftige Werkzeuge und ein angemessenes Arbeitsklima erfordert", sagte Thomas.

"Vielen, vielen Dank für Ihre Loyalität zum Betrieb und Ihr Zutrauen in das neue Gebäude - Sie haben es verdient", sagte Eckhard Thomas zu seinen Mitarbeitern und schloss: "Sie haben die Katastrophe von Kyrillberg schon lange überstanden. Allerdings ging es dabei nicht um den Ort des Geschehens in der Nähe von Kirche, sondern nur um die nicht gerade optimalen Bedingungen in den Räumen des alten Standortes.

Eckhard Thomas hob die nach wie vor gute Beziehung zu dem Ort hervor, an dem sein Familienvater 1930 das Geschäft aufbaute. "Kirchbergs Stellvertreter Dr. med. Wolfgang Kramer, der im Namen von Bürgermeister Dr. med. Udo Kunz zur Eröffnung nach Simmern kam", sagte er. In einem Interview mit unserer Tageszeitung brachte er auch sein ganzes Gespür für die Ansiedlung des Betriebes im Gewerbegebiet mit.

"Wir haben keinen Grund zum Ärger mit der Firma Thomas und haben weiterhin gute Kontakte", so Kramer. Auch Simmens Bürgermeister Dr. Nikolai nahm das in seiner Begrüßung auf: "Lieber Herr Dr. Thomas Simmern, die Wahl für den Ort Simmern war keine Wahl gegen den Ort Simmern, sondern eine für den Ort Simmern.

Thomas und sein Nachbarkollege hatten beide Möglichkeiten an Land und hätten in den Städten und Gemeinden ausgehandelt. Auch der Bürgermeister von Simmern erinnert an den Amtsvorgänger des Bürgermeisters des Vereins, Herrn Boss. Das Dankeschön der Gemeinde und der Gemeinde Simmern geht daher auch an Herrn Dr. Ing. Manfred Fausts Verhandlungsgeschick", betont er.

Aus Urlaubsgründen konnte er nicht an der Eröffnungsfeier teilnehmen und den letzten Arbeitsschritt von Thomas' Umzug nach Simmern nicht miterleben: "Heute schliesst sich ein vor zehn Jahren gezogener Kreis", so Nicole. Zu dem Schlagwort "zehn Jahre" hatte Eckhard t-Thomas auch noch etwas hinzuzufügen, dass die Asphalt-Mischanlage Argenthal erst vor zehn Jahren in Dienst gestellt wurde, was auch Anlaß und Teil der Feier war.

Die Geschäftsführerin bedankte sich bei allen am Bau der Werkstätten Beteiligte, insbesondere bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Thomas Group, die mit viel Einsatz an der Umsetzung der Werkstätte und des Depots mitgewirkt haben. Thomas hob den Werkstattmanager der Thomas-Transporte GmH, Herrn Dr. med. Mirko Wiener hervor, der sich als Motor für den Bau der neuen Räumlichkeiten erwies.

Der Erfolg des Projekts ist das besondere Merkmal von Wienekes: "Ihr Herzen klopft für die Thomas Group", so Eckerhoff. Parlamentarischer Staatssekretär Dr. Blesser betonte in seiner Kurzrede das Kompliment des Firmenchefs an die Mitarbeiter: "Ohne Ihre gute Haltung gegenüber Ihren Angestellten wäre man nicht so erfolgreich", so Dr. Blesser.

Mehr als 1300 Menschen sind in den Bereichen Strassenbau, Beton, Transportbeton, Naturstein-Asphalt und Betonfertigteile an über 60 Orten in ganz Europa tätig. Thomas hat am Produktionsstandort Simmern 3 Mio. EUR in das Projekt gesteckt.

Mehr zum Thema