Tom und Jerry Weihnachten

Weihnachten mit Tom und Jerry

Weihnachtshintergrund von Tom und Jerry. Warten auf Weihnachten macht Spaß mit Tom und Jerry. Da kommt ein besonderes Paket voller Weihnachtswahnsinn! Ein alkoholisches Heißgetränk, das zur Kategorie Eggnog gehört, heißt Tom und Jerry. Eine Weihnachtsgeschichte.

Produktinformationen

Jerry hat in einem leerstehenden Haus davon geträumt, selbst auf der Opernbühne zu sein - und wie von Geisterhand geht sein scheinbar wahr. Das Mäuschen wird in ein verwunschenes Reich gebracht, in dem nichts Unmögliches möglich ist: Süßigkeitenwälder, gesungene Flocken, selbst die Spielsachen sind noch da! Mit seinen neuen Freundinnen ist Jerry enthusiastisch, und wenn er mit einer Spieldose tanzt, ist er glücklich.

Unglücklicherweise wird das Festival von Tom gestört, der mit einer Schar streunender Kätzchen aufkreuzt, die Musikboxballerina kidnappt und das weihnachtliche Land ins Unglück stürzt. 2. Doch nur Jerry kann Tom stoppen - und weil ihn neben der witzigen Mäuse namens Tom noch viele andere neue Freundinnen unterstützt, könnte es ihm vielleicht gar nicht besser gehen!

Überprüfen der Lieferbarkeit von Film & Serie

Nie zuvor war Weihnachten so heiß: In ihrem neuen Spielfilm Tom und Jerry streiten sich während der Ferien In einem leerstehenden Haus hat Jerry davon geträumt, selbst auf der Buehne zu sein. Das Mäuschen wird in ein verwunschenes Reich gebracht, in dem nichts Unmögliches möglich ist: Süßigkeitenwälder, gesungene Flocken, selbst die Spielsachen sind noch da!

Hier ist Jerry.... und wenn er mit einer Spieldose tanzt, ist er glücklich. Unglücklicherweise wird das Festival von Tom gestört, der mit einer Schar streunender Kätzchen aufkreuzt, die Spieluhrballerina kidnappt und das weihnachtliche Land ins Unglück stürzt. 2. Doch nur Jerry kann Tom stoppen und weil ihn neben der witzigen Mäuse namens Tom auch viele andere neue Freundinnen unterstützt, könnte es ihm vielleicht klappen!

Ein Weihnachtsmärchen - Tom und Jerry - Filme auf DVDs

Weihnachten war noch nie so heiß: In ihrem neuen Spielfilm streiten sich Tom und Jerry in den Ferien. Jerry hat in einem leerstehenden Haus davon geträumt, selbst auf der Opernbühne zu sein und wie von Geisterhand geht sein Traum in Erfüllung. 3. Das Mäuschen wird in ein verwunschenes Reich gebracht, in dem nichts Unmögliches möglich ist: Süßigkeitenwälder, gesungene Flocken, selbst die Spielsachen sind noch da!

Mit seinen neuen Freundinnen ist Jerry enthusiastisch, und wenn er mit einer Spieldose tanzt, ist er glücklich. Unglücklicherweise wird das Festival von Tom gestört, der mit einer Schar streunender Kätzchen aufkreuzt, die Spieluhrballerina kidnappt und das weihnachtliche Land ins Unglück stürzt. 2. Einzig Jerry kann Tom stoppen und weil ihn neben der witzigen Mäuse namens Tom auch viele andere neue Freundinnen unterstützt, könnte es ihm vielleicht klappen!

Gesamtdauer: 47 Minuten, jedes Jahr, bevor Videos und DVDs noch nicht entwickelt waren, sahen die Menschen zu Weihnachten die gleichen Fernsehfilme. Seinen klassischen Stellenwert erhält der Spielfilm fast durch die Weihnachtssendungen, denn nach seiner gescheiterten Uraufführung 1946 war er aufgrund von Urheberrechtsproblemen jahrzehntelang von der Bühne verschollen, bevor er in den 70er Jahren seine verstorbene Auszeichnung im TV erhielt.

Doch seit es DVDs gibt, ist die Weihnachtstradition etwas in den Schlaf gefallen. Dagegen gibt es in den USA seit 2006 die "60th Jubileum Edition" und ein "2-Disc Collector's Set", die komplett überarbeitet und dokumentiert wurden und bei der Doppel-DVD auch die postcolorierte Version des Filmes als Kuriosum haben.

Zwei Menschen, die schon immer farbenfroh waren, sind Tom und Jerry. Tom and Jerry - The Classics Kollektion Vol. 01" (Warner Home) zeigt die Episode "Night Before Christmas", in der die beiden ihr unsterbliches Katz-und-Maus-Spiel für einmal zur Ruhe kommen ließen. Der Mäuse bekommt den Käselaib - und die Fallen verwandeln sich in eine Spieldose, die "Jingle Bells" abspielt.

Gelegentlich infiziert der Weihnachtsgeist auch den Cartoon.

Mehr zum Thema