Vorschulkinder Spiele

Preschoolers Spiele

Das Spiel ist Teil dieser Imitation. Von den Darstellungen auf dem Bruegel-Bild ausgehend, probieren die Kinder bei entsprechender Musik einige der mittelalterlichen Spiele aus. Zu diesem Angebot werden für die jeweilige Altersgruppe passende Spiele vorbereitet. Als Alternative zu traditionellen Brettspielen bieten sich Brettspiele aus Holz an. Wenn ein Kind ohne Geschwister aufwächst, ist das Spielen mit Gleichaltrigen besonders wichtig, denn die Kinder lernen zu geben und zu nehmen.

Kleinkinder im Vorschulalter - Spiel ist wichtig für die Kleinen - KOMPAN Spielgeräte für den Spielplatz

Im Vorschulalter müssen die Kinder ihre grobmotorischen und sensiblen Eigenschaften trainieren. Der Schwierigkeitsgrad der sportlichen Aktivitäten und die Anforderungen, die sie bewältigen können, nehmen zu. Sie erlernen durch verschiedene sportliche Aktivitäten die gesamte Körperkoordination, intensivieren die Hand-Augen-Koordination und fördern ein generelles Selbstverständnis.

Die Vorschulkinder äußern sich mehr und mehr durch das Sprechen. Weil sie nur sehr begrenzte Kontrolle über die Umwelt haben, in der sie wohnen, benutzen sie ihre Phantasie, um eine Situation zu erzwingen. Die Rollenspiele der Vorschulkinder sind eng mit der unbegrenzten Phantasie dieser Schüler verbunden.

Es werden phantasievolle Spiele kreiert, die über lange Strecken andauern können, unterstützt durch die sich entwickelnden Sprachkenntnisse und Ideen. Zusätzlich zu Geschichten und anderen Ideen für die Phantasie können auch Kinderspielplätze mit leicht zu erkennenden Motiven dazu beigetragen haben, diese zu fördern. Vorschulkinder erhalten durch Spiel und direkte Wechselwirkung ein immer besseres Bild von den Gründen und Auswirkungen von Phänomenen in ihrer Lebensraum.

Weil das Kind die Sache erfahren muss, um sie klar zu erkennen, sollten auf dem Spielplatz Gelegenheiten für Spiele mit Ursachen und Wirkungen geschaffen werden, z.B. durch den Umgang mit verschiedenen Gegenständen. Auch andere Faktoren, wie der Anbau von Blüten in Blumentöpfen, können das zunehmende Verständnis der Umwelt in diesem Alter fördern. Schlüsselwörter zur Kindesentwicklung und zu einem Spiel, das besonders für Vorschulkinder von Vorteil ist: Bruttomotorik, Gefühl von Raum und Gleichgewicht: Das Kind soll auf- und absteigen, auf- und absteigen, wippen, gleiten, ausbalancieren, schwingen, sich allmählich drehen und Anregungen für feinmotorische Fähigkeiten haben.

Geeignet sind z.B. Aufständerungen mit Netz, Treppe, Schaukel- und Schaukelelementen, langsame Drehelemente. Faktoren, die die Feinmotorik, ein tieferes Ursachen- und Wirkungsverständnis sowie sprachliche Fähigkeiten fördern: Bauteile aus unterschiedlichen Werkstoffen, mit denen die Kleinen umgehen können, Spiele mit Sandelementen, phantasievolle Motive zur Förderung des Rollenspiels.

Eine Vielzahl von Flächen aus weichem Material, wie z. B. Sande, Gräser, Gummi und Rinde, aber auch Pfade mit harten Flächen für Fahrrad fahrer und Gehsteig.

Auch interessant

Mehr zum Thema