Wann Läuft Findet Dory im Kino

When Does Finding Dory Run im Kino

Finde Dorie Sensation: Erster Transgender-Fisch im Disney-Kino. Dory finden, Dory finden, Nemo finden, Pixar Kino finden. Mit Nemo und Marlin lebt sie nun glücklich und zufrieden im Korallenriff, wenn sie einen Geistesblitz hat: Kinobesucher auf der ganzen Welt werden die Sequel ebenso lieben wie "Findet Nemo". Den zweiten Teil nennt man "Finding Dory".

Findet Nemo" wird gefolgt von "Findet Dorie" - Verschollen in der Animationsflut - Film/TV - Culture

Filmproduktionen wie "Ice Age", "Shrek" und "Madagaskar" finden sich in zahlreichen Fortsetzungen und Nachahmungen, und in den Vereinigten Staaten entstehen spezielle Produzenten. Vorläufiges Ergebnis: Unter den fünfzig gelungensten Spielfilmen aller Zeiten sind nicht weniger als elf Zeichentrickfilme. Seit heute ist Dory in den Theatern zu finden. Wurde bisher alle ein bis zwei Monaten ein Zeichentrickfilm gezeigt, so wird in diesem Jahr fast jede zweite Stunde ein Zeichentrickfilm gezeigt.

Die Statistiken zeigen es: Die Marktanteile von Trickfilmen sind in der ganzen Welt kontinuierlich angestiegen. Heute ist es für die Einzelwerke jedoch schwerer, ein Spitzenergebnis an der Kasse zu erwirtschaften. Waren es in der Schweizer Kinobranche jeweils über eine Millionen Menschen, die "Ice Age 2" (2006) und "Ice Age 3 " (2009) besuchten, so waren es in diesem Jahr noch 290'000 Zuschauers.

Auf der anderen Seite dreht sich alles um das gleiche Thema: Familien. Wenn man sich die laufenden Arbeiten ansieht, dann sieht man, dass es hier Hoffnungen gibt.

Filmkritik: "Finding Dory", die Fortsetzung von "Finding Nemo".

Mit " Findet Dory " bekommt "Findet Nemo", einer der größten Erfolg des Trickfilmstudios Pixel, 13 Jahre nach seiner Veröffentlichung eine Nachfolgeversion. Kaum ein Grund, sich nicht auf eine Pixar-Fortsetzung zu freuen: "Toy Story 2" (1999) und "Toy Story 3 " (2010) werden von vielen als Verbesserung gegenüber dem Vorbild gesehen, und "Monsters University" (2013) ist ein Paradebeispiel für einen anregenden Vorläufer.

Dementsprechend gering sollte die Verwunderung sein, wenn man bemerkt, wie gut "Finding Dory" ist - trotz jener Stimme, die immer wieder versucht, Sequel zu deklarieren, denen es an Liebe und Phantasie mangelt. Die Clownfische des Marlins (Originalstimme: Albrecht Brooks) schwammen damals mit vergesslichem Tang Dory (Ellen DeGeneres) über den Atlantik, um seinen kleinen Jungen aus einem Fischaquarium zu erretten.

Dory wohnt jetzt im geschützten Riff mit den beiden Mädchen zusammen, die ihr bei den alltäglichen Problemen, die ihre Gedächtnisschwund mit sich bringen, behilflich sind. Aber ein plötzliches Gedächtnis lässt Dory zu einem kalifornischen Institut gehen, wo sie ihre verlorenen Mütter und Väter wiederfinden kann. Der aufregendste Charakter aus "Findet Nemo" stand im Mittelpunkt der Nachfolge.

"Findet Dory" passt perfekt zu seinem Vorgänger: Während Dory anfangs vor allem ein Laufgag war, gewinnt er hier - auch dank der hervorragenden Exzellenz von Éllen DeGenères - mehr Eigenständigkeit und ein größeres Selbstverständnis. Mit herzerweichenden Augenblicken und herrlich lustigen Interludes ist "Finding Dory" eine hervorragende, durchaus gerechtfertigte Fortsetzung.

Laut einer BBC-Umfrage sind dies die besten Spielfilme des Jahrhunderts: Der Herbst ist Kinozeit: mehr Zeit für Film und Serie! Sind hier 10 Vorschläge für Filmen und Reihen, die Sie heraus dieses Wochenende oder gerade so bald wie möglich überprüfen sollten:

Mehr zum Thema