Waschmittel Pulver

Reinigungsmittelpulver

Es wird gezeigt, ob flüssige oder pulverförmige Waschmittel die Wäsche besser reinigen und die Besonderheiten von Voll- und Buntwaschmitteln berücksichtigen. Reinigungsmittel sind in Pulverform oder als Flüssigwaschmittel erhältlich. Die besten Waschmitteltipps haben wir - inklusive eines Waschmittelvergleichs zwischen Pulver und Flüssigkeit. Reinigungsmittel ist so einfach herzustellen, dass ich mich manchmal frage, warum die Leute es immer noch kaufen! Hier finden Sie Produkte und Kundenmeinungen zu Waschmittelpulver.

vernebeln

Duftendes, sauberes, strahlendes Weiß: "Es ist ein grauer Schleier über der ganzen Welt. Meine Mama hat es noch nicht abgewaschen", klagte Peter Hein bereits 1980 mit den Mißfarben. Obgleich Mr. Hein wahrscheinlich schon seine eigene Wäsche macht. Es ist nicht Mama und es ist nicht Peter Hein.

Das ist das falsche Waschmittel. Fazit: Nur mit Pulver hält weisse Ware wirklich weiss. Flüssigkeiten machen es noch schlimmer. Denn: Waschmittel haben das, was an flüssigen Waschmitteln mangelt. Bleaching-Mittel, die aufhellen, Zeolithe, die das Abwasser aufweichen und Additive, die den Dreck halten. Die drei Stoffe sind in pulverförmiger Form oder halten sich in pulverförmiger Form besser.

Bei Flüssigwaschmitteln fehlt sie. Die gelösten Verschmutzungen schwimmen ohne Zusatzstoffe in der Waschlösung und lagern sich als grauer Film wieder über der Wäscherei ab. Im Laufe der Zeit wird der graue Dunst klar ersichtlich. Sobald die Waschmaschine grau wird, wird das Pulver nicht mehr bleich. Die Fachleute bewerteten nach dem Waschen die Reinheit und den Bleichgrad. Letztendlich ist klar: Pulver sind besser als Flüssigwaschmittel.

Sauber abwaschen und gut von Verschmutzungen befreien. Der Puder ist gut waschbar, aber nur in ausreichender Menge vorhanden. Das beste Allzweckreinigungsmittel ist das Pulver. Gleich dahinter die Pulver der Discounter: Rewe, Rossmann, Schleifer und Edeka haben auch gute Allzweckreiniger im Sortiment. Deine Waschmittel sind günstig. Preise für eine Wäsche: ab 12 Cen.

Für 19 Euro pro Wäsche bezahlt man 19, für 28 Euro pro Wäsche. Die Pulver sind auch in Bezug auf die Umgebung einwandfrei. Umweltschützer beschwören seit Jahren, dass Seifennüsse eine Selbstverständlichkeit sind. In den Früchten des Seifennussbaums sind Seifen bildende Stoffe in Kombination mit Nusswasser. Indianer wäscht man mit Nüssen. Seifennüsse gibt es in Deutschland in Pulverform, als Schale und als Flüssigextrakt.

Der Wäschebereich wird sehr rasch grau. Seifennüsse sind auch kostspielig. Preise pro Wäsche: 14 Cents für die Nüsse, 19 Cents für das flüssige Produkt. Seifennüsse bieten auch kaum Umweltvorteile. In Abwasserreinigungsanlagen müssen die reinigungsaktiven Seifen umgewandelt oder in der freien Wildbahn zersetzt werden. Dies ist genauso komplex wie bei oberflächenaktiven Substanzen aus Kunststoff.

Schlussfolgerung: Seifennüsse sind keine Alternativen. Damit sich farbige Leinen nicht vergrauen und die Farbe auch weiterhin frischer wird, empfiehlt sich der Einsatz von Farbwaschmitteln. Sogar die in Pulverform. Sie werden auch sauber gewaschen. Wenn der graue Schleier in den Köpfen der Menschen liegt. Selbst die besten Waschmittel können nichts dagegen tun. In den achtziger Jahren mit Mother, Peter Hein und den Malcolors.

Auch interessant

Mehr zum Thema