Waser Online

Wäscher Online

Christian Waser, der in Ennetbürgen lebt, folgt auf Dr. Viktor Furrer. Waser verfolgt seit Jahren eine Wertschöpfungsstrategie. Eine Online-Plattform zur Streitbeilegung (OS) wird von der Europäischen Kommission zur Verfügung gestellt, die unter http://ec.europa.

eu/consumers/odr/. zu finden ist. Dr. Astrid Waser ist Partnerin im Zürcher Büro und arbeitet in den Bereichen Wettbewerbsrecht und regulierte Märkte. Der USV-Trainer Thomas Waser gibt nach dem erfolglosen Saisonstart auf und hat am Donnerstagnachmittag seinen Rücktritt erklärt.

Jan Waser

Führungswechsel an der Seite der Nationalbank: Der Staatsrat des Kanton Graubünden hat den 53-jährigen Christen Waser zum neuen Bankratsvorsitzenden der Nationalbank ernannt. Nachfolger von Dr. Victor Pelz ist der in Esslingen ansässige Dr. Waser. Seit 1990 war der Bankratsvorsitzende der Bank Sarasin amtiert. Auf die neue Aufgabe freut er sich und übernimmt gern diese Aufgabe, sagte er nach seiner Ernennung durch den Nationalrat zum neuen Bankrat der Schweizerischen Eidg.

Seit 2002 ist der in Engberg geborene und in Esslingen ansässige Bankdirektor Dr. med. Christian Waser im Bankenrat. Herr Dr. Waser ist geprüfter Revisor und als Regionalgeschäftsführer (Partner, Direktor) der Revisions-, Treuhand- und Beratungsgesellschaft für die Gesamtführung der vier BDO-Filialen in Altdorf, Stans, Saarbrücken und Zürich mit rund 60 Mitarbeitern zuständig.

Die Treuhand-Abteilung der Firma mit 15 Mitarbeitern berichtet seit Jänner 2008 auch an Nidwalden. Am 1. Juli 2010 wird Herr Dr. Waser den Vorsitz im Bankenrat der Nationalbank einnehmen. Dr. Victor Pelrer, ehemaliges Mitglied der Regierung, tritt Ende Juli 2010 als Vorsitzender zurück. Die Rechtsanwältin Stans ist seit 1986 Mitglied des Bankrats und seit 1990 dessen Präsidentin.

"Mit fundiertem Wissen und grossem Engagement hat Victor Pelrer massgeblich zur erfolgreichen Ausrichtung der Kantonsbank beigetragen", kündigte der Staatsrat von Nestlé an. Der Bankrat, Frau Dr. med. Brigitte Breisacher, Herr Dr. med. Erich Imstutz und Herr Dr. med. Dr. Daniel Biers, wurde für eine weitere Amtszeit wiedergewählt. Als Bankratspräsident leitet er eine Institution, die auf einem festen Unterbau aufbaut.

Mit einem Bruttoergebnis von CHF 27,2 Mio. und einem Jahresergebnis von CHF 14,93 Mio. erwirtschaftete die Nationalbank im vergangenen Jahr ein hervorragendes Resultat. Gemessen am Rohertrag kann die Nationalbank auf das bislang beste Resultat ihrer 130-jährigen Unternehmensgeschichte zurückblicken. Die Bedeutung der Kantonalen Bank für den Standort des Kantons Nordrhein-Westfalen wird dadurch verdeutlicht, dass der Standort Nordrhein-Westfalen allein im vergangenen Jahr CHF 8,962 Mio. inklusive Entschädigung für die staatliche Garantie erhalten hat.

Ende 2009 waren bei der Nationalbank 152 Personen beschäftigt, 124,7 Vollzeitkräfte.

Mehr zum Thema