Wasserglas

Wäschetrockner

Mit Wasserglas werden poröse Keramiken oder rissige Glasuren wasserundurchlässig. Kaliumwasserglas ist ein eingetragenes Pflanzenstärkungsmittel, das hauptsächlich im ökologischen Weinbau eingesetzt wird. Die Ausgangsmaterialien für die Injektionstechnik sind flüssige Wassergläser, die sich sehr schnell und in jedem Verhältnis mit Wasser mischen lassen. Der Lvwo Weinsberg arbeitet seit Jahren an Experimenten mit Wasserglas. Tatsächlich sollte Ton, der mit Kaliwasserglas beschichtet wurde, wieder verwendet werden.

Kali-Wasserglas Einfache Versiegelung von Flächen

Das Wasserglas ist ein chemischer Wirkstoff, der in vielen Gebieten vorkommt. Wasserglas eignet sich auch zur Versiegelung von Flächen im Baubereich. Das Wasserglas ist im Prinzip nichts anderes als mit allen Arten von chemischen Stoffen vermischtes Aluminium. Verdampft das verdampfte und gehärtete Wasserglas und hat dann eine glasähnliche, ebene Fläche.

Abhängig von den verwendeten chemischen Stoffen sprechen wir zum Beispiel von Kaliumwasserglas oder Sodawasserglas. Das Wasserglas ist als Feststoffmasse und als gelartiger oder wasserlöslicher Wirkstoff erhältlich. Es gibt viele Einsatzmöglichkeiten für Wasserglas. Bauherren und Bastler setzen jedoch in den nachfolgenden Anwendungsfällen hauptsächlich Wasserglas ein: Das Wasserglas versiegelt Mauern, Betonoberflächen und andere Baumaterialien.

Natriumsilikat ist nach einiger Zeit nicht mehr wasserdicht und behält seine Festigkeit. Das Wasserglas verursacht eine so genannte Kieselsäurebildung in den Beton-, Gips- oder Mauerwerksporen. Nach dem Verdampfen des Wassers der Flüssigkeit verbleiben weitestgehend unlösliche Substanzen in den Zwischenräumen. Das Wasserglas ist nicht vergilbend. Sie müssen jedoch abgedichtet werden, da Nicotin persistent ist und erst nach einiger Zeit durchtaucht werden kann.

Wasserglas kann dann zur Stabilität und zur Verhinderung des Abschleifens von Wänden beizutragen. In der Vergangenheit wurde Wasserglas gelegentlich verwendet, um gewisse Baumaterialien, besonders Holzwerkstoffe, feuerbeständig zu machen. Heute wird Wasserglas in der Industrie verwendet, zum Beispiel zur Herstellung von feuerfestem Glas. In Baumärkten ist Wasserglas als Konzentrat und Verdünnungslösung in Ein-Liter-Flaschen erhältlich. Das Wasserglas sollte jedoch nur dann aufgelöst werden, wenn sehr saugfähige Substrate damit aufbereitet werden: Das Wasserglas wird mit Wasser verdünnt:

Die Wasserverdünnung des Glases geht weiter in die Porosität. Wenn Wasserglas zum Abdichten, Grundieren oder Abdichten von Mauerwerken eingesetzt wird, werden die Flächen zunächst gereinigt. Eine Hochdruckreinigungsmaschine kann im Freien eingesetzt werden und eine Hartbürste kann im Inneren zum Entfernen von losem Schmutz eingesetzt werden. Es kann aber auch eine konventionelle Lackierwalze eingesetzt werden.

Das Wasserglas mehrfach auftragen, dazwischen einige Zeit einlegen. Vor dem Auftragen von Farben oder Putzen wird eine Trocknungszeit von 24 Std. für Wasserglas angeraten. Laut Hersteller sollte ein l Wasserglas für zehn qm Oberfläche für eine einzige Farbschicht ausreichen. Das Werkzeug kann dann leicht unter fliessendem Nass gereinigt werden.

Auch Wasserglas kann in manchen Situationen Schaden verursachen! Und zwar dann, wenn die Mauer nass ist und das Regenwasser nicht mehr durch Imprägnieren mit Wasserglas entweichen kann. Schlimmstenfalls zerbröckelt exakt der Teil der Mauer, der mit Wasserglas erstarrt ist. Wasserglas darf nicht auf Putzwänden oder Putz enthaltenden Anstrichen eingesetzt werden.

Beide Substanzen wirken auf chemische Weise, das Wasserglas bricht nach einiger Zeit ab. Schimmelpilze werden dagegen von Wasserglas nicht bevorzugt. Durch das Imprägnieren wird das Ziegelmauerwerk selbst vor Spritzwasser geschÃ?tzt. Aufgrund des pH-Wertes von Wasserglas stellt die Fläche keinen idealen Brutplatz für Schimmelpilze dar. Das Wasserglas ist eine kräftige Laugenflüssigkeit mit einem pH-Wert von ca. 10 Das Material ist daher vergleichbar mit Haushaltsammoniak.

Falls Sie noch nass werden, spülen Sie sofort mit viel Nässe ab. Jeder, der Wasserglas ausläuft, muss es sofort mit Papiertüchern, Sägemehl, Staub, Sandkörnern o.ä. aufnehmen oder mit entsprechenden Hilfsmitteln wie Vermiculite oder Diatomeenerde einbinden.

Auch interessant

Mehr zum Thema