Wasserspiele Gruppen

Springbrunnen Gruppen

Teilnehmer sollten ständig überwacht und darauf geachtet werden, dass sich niemand zu weit von der Gruppe entfernt. Jeder, der Kinder beim Wasserspielen beobachtet, weiß aus Erfahrung: Erfahrungen im Wasser sind Spaß, Spiel und körperliche Leistung zugleich. Es werden mindestens zwei Gruppen gebildet. Es wäre gut, wenn die Gruppen alle gleich groß wären. Schloss Hellbrunn mit seinen einzigartigen Wasserspielen ist ideal für ein Gruppenerlebnis.

Produktdetails

Jeder, der Kindern beim Spielen von Spielen zuschaut, weiß aus Erfahrung: Erfahrungen im Meer sind Spaß, Spielen und Körperkondition. Weil das Nass ein einzigartiges Element ist: zart oder mitreißend, belebend oder erwärmend, zum Entspannen oder für maximale Sportlichkeit. Der Mensch kann nur im Meer dreidimensional treiben und sich dem göttlichen Gefühls der Schwere unterwerfen.

Patrik Lehner, ausgebildeter Grundschul- und Sportpädagoge, demonstriert, welche Erlebniswelten das Thema Trinkwasser für Kinder und Jugendliche eröffnen kann. Mit Hilfe seines Buches lassen sich Wassersportaktivitäten in Gruppen organisieren. Im Mittelpunkt stehen Übungen und Spiel, vom Gewöhnen an die Wasserspiele, Ball- und Fangturniere, Spielen mit verschiedensten Materialen bis hin zu Wasserspielen.

Der Einsatz der Games ist übersichtlich und erfordert in der Regel nur wenig Information.

Brunnenanlagen

Gastronomie, Markt, kulinarische Touren, Weinproben, Brauereibesichtigungen, Kochevents, offene Küchen, Brennereibesuche, Kochen und vieles andere mehr. Kunstmuseen, Theatern, Opern, Messen, Gallerien, Bühnen, Kabarett, Bälle, Aufführungen, Feste, Bräuche, Offspaces, Vorlesungen, Filmvorführungen und vieles mehr. Auftritte, Musical, Opern, Open Airs, Shows, Live-Events, Umzüge, Musikfestivals, Clubs, Partys, Feste uvm. Familienfeste, Messen, Winzerfeste, Feuerwerk, Einkaufen, Gartenshows, Prozessionen, Hafenfest, Public Viewing, Partys, Weihnachtsmarkt, uvm.

Public Viewing, Turniere, Ski-Springen, Extremsportarten, Sportshows, Indoor-Events, Live-Events, Weltmeisterschaften, Radrennen, Fu? Fahrradtouren, Wanderungen, Luftballonfahrten, Raften, Rafting, Raften, Canyoning, Golf-Events, Inline-Skating-Events und vieles mehr. Fahrradwege, Wanderungen, Bootsfahrten, geführte Touren, Wanderungen, Freiluftveranstaltungen, Weinwanderungen, Erlebnistouren, uvm. Öffentliche und Messen, Hausausstellungen, Tagungen, Kongresse, Modenschauen, Salons, Messen und vieles mehr. Bühnen, Feste, Zirkus, Comedy, Kabarett, Musical, Partys, Varietés, Fernsehshows, Feste und vieles mehr.

Public Viewing, Drive-In Kino, Open-Air Konzerte & Bühnen, Festivals, Sommerkinos, Seefestivals, Straßenfeste, Forstbühnen und vieles mehr.

Wasserspiel ohne Kinderplanschbecken

Es gibt natürlich auch viele Wasserspiele, die ohne Kinderplanschbecken auskommen. Das Relais mit Bewässerung ist sehr bekannt und populär. Eine Wasserspielanlage, die auch für einen runden Geburtstag der Kinder gut ist. Es bilden sich wenigstens zwei Gruppen. Es wäre gut, wenn die Gruppen alle gleich groß wären. Alle Kinder in der Runde erhalten eine leere Tasse.

Jetzt ist der Kelch des ersten Sohnes der Band mit frischem Trinkwasser gefüll. Als der Startschuss fällt, schüttet das erste Kinde sein eigenes Trinkwasser in die Tasse neben ihm. Die Kinder gießen das gesammelte Wissen in die Tasse des anderen. Sieger war die Mannschaft mit dem meisten Wasservorrat am Ende und dem kürzesten Ziel.

Somit kann das Relais mit Bewässerung auch mit nur einem einzigen Trinkbecher ausprobiert werden. Damit geht das erste Kinde eine gewisse Distanz und zurück zum anderen. Danach erhält das folgende Mitglied der Reisegruppe diesen Trinkbecher und muss mitlaufen. Jetzt ist es spannend zu erfahren, wer nicht nur der Schnellste ist, sondern auch derjenige, der etwas in der Tasse hat.

Wenn Sie sich noch für das Höhere und den Erfolg (viel zu viel Gewicht oder Geschwindigkeit) entschieden haben, können Sie hier beides kombinieren. Auch hier benötigen Sie eine Tasse, mehrere gleich große Trinkflaschen und einen größeren Behälter, z.B. ein Planschen. Es werden wieder Gruppen gegründet. Jeweils das erste Mitglied einer jeden Kindergruppe geht mit einem Trinkbecher zum Kinderplanschbecken, befüllt es so weit wie möglich und fährt dann zur Trinkflasche der Kinder.

Von dort aus muss das gesammelte Trinkwasser in die Trinkflasche überführt werden. Zurueck in die Reisegruppe und gib den Kelch dem naechsten Kinds. Sieger war diejenige, die zuerst ihre Trinkflasche überflutete. Anstelle einer Tasse oder eines Schwammes gibt es einen Lappen, mit dem das Waschwasser befördert werden muss.

Übrigens macht das Wasserstaffelrennen auch mit Pappsäcken Spaß. Allerdings wird hier nicht geschlendert, sondern geschleudert und statt einer Tasse ist es ein Schwämmchen, das das Trinkwasser transportiert. Sie benötigen einen Schwämmchen pro Personengruppe (sollten natürlich alle gleich sein). Jetzt wird das erste Kinde den Schwämmchen in das Kinderbecken oder die Badewanne getaucht.

Wenn das Schwämmchen mit viel Flüssigkeit gefüllt ist, wird der ganze Schwämmchen auf das nächste stehende Baby geschleudert. Die letzten Kinder nehmen den Schwämmchen und drücken ihn über einen Kübel. Jetzt gehen alle nach oben, denn das letze Baby muss mit dem getrockneten Schwämmchen zurück ins Kinderbecken. Taucht ins Meer und werft.

Der Gewinner ist entweder derjenige, der seinen Kübel oder seine Schale zuerst gefüllt hat oder derjenige, der nach einer Zeit X den vollen Kübel hat. Wenn Sie einen kleinen Hang in Ihrem Haus haben, können Sie hier eine Wasserrutsche bauen. Anschließend in einem Kübel Topfseife oder neutrale Seife mit etwas klarem Seifenwasser vermischen und die Kunststoffplane damit benetzen.

Die hausgemachte Rutsche ist einsatzbereit. Die Rutsche muss während des Spiels immer wieder angefeuchtet und geseift werden. Sie brauchen Toilettenpapier, Bonbons zum Aufhängen und eine Pistole für jedes einzelne Mitglied. Jetzt wird das trockene Toilettenpapier zum Aufhängen von Bonbons verwendet und die Kleinen müssen es mit Wasserpistolen befeuchten, damit das Toilettenpapier die Bonbons erreichen kann.

Es ist auch witzig, wenn man keine Bonbons, sondern kleine Objekte wie diese über ein Kinderbecken hängt. Jetzt dürfen zwei oder mehr Kindern schiessen und ein oder zwei andere müssen einen Kübel (an einen Stab gebunden, Nudelsieb) benutzen, um zu vermeiden, dass das, was von oben herunterfällt, in das Kinderbecken abfällt.

Auch interessant

Mehr zum Thema