Wdr Fernsehen Programm

Das Wdr Fernsehprogramm

KA) und Dora (Nick), sowie zwei Programme der BBC. Sämtliche WDR-Radioprogramme und WDR-Fernsehen auf Ihrem Smartphone oder Tablett. Sämtliche WDR-Radioprogramme und WDR-Fernsehen auf Ihrem Smartphone oder Tablett. Startseite / TV-Programme / Markt.

Das WDR Fernsehen berichtet am Montagmorgen über das jüdische Zusammenleben zwischen Alltagsleben und Bedrohung.

Der WDR wechselt aufgrund aktueller Ereignisse sein Programm und berichtet kurz über "Jüdisches Leben: In das Programm "Zwischen Alltagsleben und Angst". Den halbstündigen Spielfilm aus der Serie "Unterwegs im Westen" zeigt der WDR am nächsten Montagmorgen (23.4.) um 22.10 Uhr. Aus der Schule erfahren wir, dass Juden wieder ein schmutziges Wort auf den Höfen sind", sagt er.

Als geschäftsführender Direktor des Regionalverbandes der Israelitischen Kultusgemeinden am Niederrhein erfährt er, wie sich das jüdische Zusammenleben in der Bundesrepublik ändert. Die Schriftstellerin des WDR -Berichts "Unterwegs im Westen" begleitete u. a. den Autorinnen und Autoren des WDR, Dr. med. Lena Rümler. Der jüdische Glaube wird von ihrer Gastfamilie gelebt, wenn auch nicht immer sehr strikt. Das ist ein ganz gewöhnliches Privatleben, was?

"Wenn wir uns fürchten, werden wir gehen", sagt sie. Viele Jüdinnen und Juden verbergen im Alltagsleben ihre religiöse Zugehörigkeit aus Furcht vor Feindseligkeiten. Das will er untersuchen und den Austausch zwischen Moslems und Judentum stärken. Wie die Moslems in der Marxloher Stadt darauf reagierten, wenn Michel Rubinstein mit dem Kopfbedeckungen der männlichen jüdischen Bevölkerung, dem sogenannten Kipas, durch das Quartier geht, wollen sie wissen.

Der Bericht von Frau Rümler gewährt einen raren Überblick über das jüdische Lebensgefühl in Deutschland. Das ist ein alltägliches und unbesorgtes Dasein, aber auch ein jüdischer Lebensalltag, ohne antisemitische Bedrohungen.

Die erste fremde Sprache - Die Elefantenseite

Genauso wie kleine Kleinkinder ihre eigene Landessprache erlernen, können sie eine Fremdsprache auf spielerische Weise und einfacher erlernen als ein erwachsener. In der Konzipierung der "Sendung mit dem Elefanten" wurden diese Ergebnisse zielgerichtet eingesetzt und durch weitere Forschungen für das Fernsehen aufbereitet. Welchen Nutzen haben englische Fernsehbeiträge für sie?

Es wurden 158 Schülerinnen und Schüler im Alter von 3 bis 6 Jahren in 10 Münchener Kindertagesstätten in verschiedenen Vorschulformaten gezeigt: der Song "Old MacDonald" aus der "Sendung mit der Maus" (WDR), die Zeichentrickserien "Peppa Wutz" (WDR/ KI.KA) und " Diana ("Nick") sowie zwei BBC-Sendungen. Die folgenden Punkte wurden geprüft, um festzustellen, in welchem Umfang Kindern englische Fernsehbeiträge zugute kommen:

Insbesondere der Kinderwortschatz, das Hörverständnis und die Leistungsbereitschaft könnten dadurch dauerhaft gesteigert werden, dass es sich um altersgemäße Erzählungen in deutscher und englischer Sprache handelt, wie zum Beispiel die Animationsserie "Peppa Wutz". Was ist der Grund für das Lernen von Sprache in der "Sendung mit dem Elefanten"? Der Grundgedanke der Beiträge ist das so genannte "Immersive Learning".

Den Kindern wird der englische Text ohne sofortige Erläuterung oder Übertragung in ihre eigene Sprache vorgelesen. Die englischsprachigen Beiträge der "Sendung mit dem Elefanten" greifen auch folgende Ergebnisse auf: 1. Die Schüler können sich beim Erlernen einer Fremdsprache noch leicht akzentfrei aussprechen.

In der " Sendung with dem Elefanten " werden englischsprachige Länder mit Originalsound wie die populäre BBC-Serie "Peppa Wutz" oder Neuinszenierungen mit englischer Muttersprache wie z. B. bei " Davids und Rot " gezeigt. So ist beispielsweise der Engländer mit seinen einprägsamen Songs regelmäßiger Gastsprecher in der "Sendung mit dem Elefanten".

Noch besser lernt man eine Fremdsprache, wenn man sie nicht nur hört, sondern auch erlebt. In den Erzählungen von "Peppa Wutz" orientieren sich die Erlebniswelten stark an der Welt der Kids . Im Vorschulalter können sich die Kleinen sehr gut mit den Gefühlen von Peter und ihrem kleinen Geschwister, Herrn Dr. J. Schorsch, auseinandersetzen. Mit den Fernsehbildern kann man die Bedeutung der Story verstehen, auch wenn nicht jedes einzelne der Worte verstanden wird.

Dass es Sinn macht, die gleiche Story sowohl in der fremden Sprache als auch auf der deutschen Sprache zu erzählen, hat die Untersuchung eindeutig gezeigt. Zunächst einmal in deutscher und dann in englischer Sprache oder in umgekehrter Richtung? Macht es Sinn, zuerst die deutschsprachige und dann die englischsprachige Fassung einer Episode zu sehen? Die Kindergärten wurden in verschiedene Klassen aufgeteilt, die zuerst die deutschsprachige und dann die englischsprachige Episode von einer Episode von Peppa Wagner oder andersherum betrachteten.

Die Folge: Wird die Folge zuerst auf English und dann auf German ausgestrahlt, lacht und kommt das Publikum merklich mehr. Sie nennen, was sie begreifen, machen Annahmen über die Sinnhaftigkeit der einzelnen Fachbegriffe und schliessen die Wissenslücke im folgenden Teil. Dementsprechend wird mit der Version "Englisch - Deutsch" mehr gelehrt, weil die Schülerinnen und Schüler in ihren Gedanken aktiv sind.

Es war nett, die allgemeine Freude der meisten Schüler an der fremden Sprache im Fernsehen zu haben. Dreiviertel der untersuchten Vorschüler mochten die englische Beteiligung an der Programmgestaltung mit dem Element Elefant und wünschten sich mehr englischsprachiges Fernsehen. In einer weiteren Untersuchung wurde auch gezeigt, dass ein Elternteil sein eigenes Baby im Unterricht unterstützt, indem er "Die Sendung wird mit dem Elefanten" zusammen betrachtet und die einzelnen Worte für sein Baby im Abschnitt Englisch laut in der fremden Landessprache - sowohl in der deutschsprachigen als auch in der englisch-sprechenden Version - wiederholt.

Aber sie sollten sich auf vier oder fünf Worte begrenzen, damit die Kleinen nicht verärgert sind. Näheres zur Elternkommunikation mit den Kids im Fernsehen erfahren Sie unter dem Menupunkt "Elternticker".

Mehr zum Thema