Weihnachten für Kinder

Kinder-Weihnachten

Weihnachten ist eine der schönsten Zeiten des Jahres für Kinder. Wir sind heute nur noch permanent gestresst, mobbing und eigentlich ständig Glühwein beschwipst Weihnachtshasser. Das Weihnachtsfest wie in der Vergangenheit: Zeit miteinander verbringen, essen und spielen. Das macht Weihnachten mit den Kindern zu einem unvergesslichen Erlebnis. In entspannter Weise zeigen wir Ihnen, wie Sie sich der Adventszeit nähern und die schönsten Weihnachtsrituale für Kinder und Erwachsene präsentieren können.

Wodurch wird Weihnachten für Kinder wertvoller?

In diesem Jahr geben die Deutschen zwei Euros weniger für Schenkungen aus. Doch es wird immer noch großzügig sein, jedes einzelne Kinder in Deutschland bekommt für rund 300 EUR Geschenk. Grosse Kinder sind teurer, kleiner, billiger. Für die Kinder steht das Geschenk im Mittelpunkt. Er will zu Weihnachten eine Ritterburg und einen Fussball und dass es schneien und und und und und und....

Gut, dass er seine Wunschliste zusammen mit seiner Mutter bemalt und an das Christuskind gesandt hat. Wo das Jesuskind lebt, weiss er. Im vergangenen Jahr erhielt das Christuskind 257.000 Schreiben und Wunschlisten, die alle bei der Weihnachtspost in der Postleitzahl 16798 in der Nähe von Himmelsort ankamen. Das Himmelsfort ist eines von sieben Weihnachtspostämtern in Deutschland.

Dort antworten ein Nikolaus und 20 Engeln auf die Kinderbriefe, in 16 unterschiedlichen Weltsprachen. León kennt sich mit Weihnachten aus. In der Adventszeit macht es sich seine Gastfamilie bequem. Am Abend zünden sie oft eine Teelicht an, lasen ein Adventslied und Weihnachten Bücher, lustig und nachdenklich, und brennen Kekse.

"Die meisten Kinder verstehen unter Weihnachten: Ich habe ein paar Präsente. In der Familie steht der Verbrauch im Vordergrund", sagt eine Volksschullehrerin. "Nur wenige Kinder wissen um die Bedeutung von Weihnachten, auch diejenigen, die keinen religiösen Unterricht besuchen", beobachtete ein anderer Lehrer. Ihr Kollege bedient sich mit Symbolen: "Wir geben uns Licht", das ist die weihnachtliche Botschaft für meine erste Stunde, das heißt, das Licht steht für Sicherheit, Zuversicht und Liebe", denn die Kinder kommen aus ganz anderen kulturellen Kreisen, ihre Familie pflegt unterschiedliche Lebensweisen und gehört einer anderen Religion an.

Laura, 22, sagt: "Ich wurde nicht mehr getauft, meine Mutter verließ die Gemeinde, aber an Weihnachten gehen wir immer zusammen in die Gemeinde, um uns mit Freunden und Bekannten zu verabreden. Für mich ist Weihnachten ein Feiertag für alle. Besonders gespannt ist auch er auf die Weihnachtsgeschenke unter dem wunderschön verzierten Weihnachtsbaum.

Mutti unterstützt das Christuskind, denn es kann nicht alles tragen. Am Heiligabend war er in einer Gemeinde. Er kennt die Songs aus dem Vorschulalter. Mehmet geht nicht in die Gemeinde, aber er bekommt auch etwas geschenkt, nicht ganz so viele. "Auch wenn es für uns kein Weihnachten gibt, kommt man nicht darüber hinweg", sagt Mehmets Mama den anderen Erziehungsberechtigten auf der Weihnachtsparty des Vereins.

Der Erzieher sagte, dass nicht alle Menschen Weihnachten feierten, dass dies mit dem Thema Glaube zu tun habe. Leon wollte, dass die Kindergärtnerin ihr erklärt, ob das Christuskind nicht doch zu allen Kinder kommt. Da Amelie, seine Lebensgefährtin auf der anderen Straßenseite, gleich zwei Präsente macht, ist er beinahe ein wenig nervös.

So ist es seit der Trennung ihrer beiden Väter. Die anderen müssen aus anderen GrÃ?nden separat feiern: Svenjas Vater ist ein Ãrzte und muss sich zu Weihnachten um die Erkrankten im Hause kÃ?mmern. Kevin's Vater muss als Bulle dafür Sorge tragen, dass niemand die Geschenke mitnimmt. Darum ist Leon immer sehr vorsichtig, wenn er die Lichter auf dem Weihnachtskranz zündet.

Natürlich ist das albern, wenn man an Weihnachten arbeitet, aber es gibt wahrscheinlich noch andere Ursachen, warum man es nicht mag: Der 14-jährige Freund seines Bruders stinkt an Weihnachten, weil er Gänsebraten ißt.

Er erhält großartige Weihnachtsgeschenke, obwohl er sagt, dass es Weihnachten nicht gibt und schon gar kein Christuskind, denn die Playlist wurde von seinem Vater im Netz erstanden. Jede Nacht hat er sie mit seinen Vätern gelesen. Um sicherzustellen, dass das Christuskind wirklich für alle Kinder ein Geschenk hat, spendeten er und seine Familie in einem großen Warenhaus, das die Kinderwünsche der armen Kinder sammelte und einen Schuhkarton mit Spielzeug verpackte, "Weihnachten in einem Schuhkarton" nannte seine Mutter das, das ist es, was die Weihnachtsbotschafter den anderen Kinder mitbringen.

Schockiert lesen seine Mütter in der Tageszeitung, wie viel für Weihnachten aufgewendet wird: 68 Mill. Soviel hat der Deutsche letztes Jahr für ein Weihnachtsgeschenk ausgeben. In diesem Jahr - so eine Studie - bekommt jedes einzelne Kinder ein Geschenk im Gesamtwert von 306 EUR.

Die haben gesagt, sie wollen dem Hype um Weihnachten entkommen. Das Holzkarussell auf dem Christkindlmarkt, mit den kleinen Pferden und dem Orgelspieler. Ganz anders feierte Maximilian mit seinen Vätern. Es gibt viele Weihnachtsbäume, weil sie jedes Jahr im Regenwald zelebrieren. Man füttert die Haustiere, macht ein Feuer, singt Lieder und erzählt Geschichten.

Auch der Weihnachtsmann kam einmal in einem Schlitten und brachte mit.

Mehr zum Thema