Weihnachts Games

Die Weihnachtsspiele

Zahlreiche Level und einige Bonusspiele sorgen für Abwechslung. Herzlich willkommen im Weihnachtsland zwischen Coburg und Rennsteig. Weihnachten in Lübeck - Silvestergarten/Silvester. Die Travemünder | Veranstaltungen | Travemünde zu Weihnachten. Wenn Sie selbst etwas tun und Ihren Weihnachtsbaum selbst schneiden wollen, finden Sie hier die beste Adresse aus der Region Köln.

WEIHNACHTSSPIELE

Sie können Tonnen von Spielchen mit dem Heiligen Nikolaus treiben, Briefe von Kindern entgegennehmen, Weihnachtsgeschenke mitbringen und am Nord-Pol herumspielen. Für Mädels haben wir Weihnachtsspiele entworfen, darunter viele Dressing-Abenteuer. In wenigen Augenblicken werden alle Ihre Wünsche erfüllt. Nach dem Anziehen einer hübschen Weihnachtsfrau kannst du anfangen, den Weihnachtsbaum zu zieren!

Wählen Sie einen schönen Christbaum, schmücken Sie ihn mit funkelndem Juwelenschmuck und legen Sie ihn unter den Bäumen. Sie können gehen, um sie zu besorgen, sie einzuwickeln und dann unter dem Tannenbaum auszupacken! Mit unseren Weihnachtsspielen können Sie das ganze Jahr über die weihnachtliche Stimmung miterleben. Verleihen Sie Ihren Figuren ein neues Gesicht, dekorieren Sie Ihr eigenes Zuhause und trinken Sie heisse Kakao am Kaminen!

Die 10 beliebtesten Weihnachtsspiele: Wenn es draussen windet und schneien - 10. Stelle

Das Weihnachtsfest steht vor der Türe. Richtig, die Verlage stellen sich jedenfalls schon auf das große Business am Ende des Jahres ein. Wir würden uns besonders über diese zehn Spiele unter dem Weihnachtsbaum erfreuen. Bei The Evil Within 2, Dishonored: Tod des Outsiders und verschiedenen Skyrim-Versionen bietet der Verlag bereits ein breites Spektrum an Geschmacksrichtungen, doch die große Überaschung am unteren Ende der Tasche ist Wolfenstein II: The New Colossus.

Wie schon sein Amtsvorgänger liefert er herrlich scharfe und kraftvolle Schüsse, die es leicht machen, mit dem System zu rocken und den Fußboden zu wischen.

mw-headline" id="Handlung">Handlung[Editing | Sourcecode bearbeiten=>span

Todbringende Spiele - Allein gegen den Nikolaus (Originaltitel: 3615 Kode Noël ) ist ein Weihnachts-Thriller, der 1989 unter der Leitung von René Manzor entstand. Alternativ können Sie auch Deadly Games - Silent Night, Deadly Night und die Vorwahl Santa Claus wählen. Es geht um den neun Jahre alten Thomas de Frémont, der zwar fachlich sehr talentiert und klug ist, aber immer noch an die wahre Realität des Weihnachtsmanns denkt.

Thomas hat sich und seinem unglaublichen besten Kumpel ein ausgeklügeltes Kamera-System in der Familie an Heiligabend eingebaut, um die Ankunft des Weihnachtsmanns aufzuzeichnen. Weil Thomas' Mütter an diesem Tag längere Zeit arbeitet, ist Thomas dazu verpflichtet, Heiligabend allein mit seinem Grossvater in der Wohnung zu sein.

Im Internet-Chat spricht Thomas mit einer fremden Persönlichkeit, die sich als der wahre Nikolaus ausgibt. Er gibt dem Mann seine Anschrift und enthüllt auch, dass seine Frau die Leiterin des Warenhauses ist. Der Nikolaus soll ihn in der Finsternis der Stadt wiederfinden. Gleichzeitig kann man die Personen sehen, mit denen Thomas sich im Shopping-Center unter der Regie von Thomas' Mama austauscht.

Dieser Mann erweist sich als berufstätiger Nikolaus. Allerdings haben die Kundenkinder wenig Verständnis für den Nikolaus, was ihn dazu veranlasst, ein kleines Kind zu schlagen. Nachdem er bereits die Anschrift des Gutes von Thomas bekommen hat, nimmt er die Möglichkeit wahr, den Kastenwagen vor dem Hof zu überfallen, um die Weihnachtspräsente der Familien auszuliefern und umzubringen.

Thomas, der mit seinem Vierbeiner in seinem Unterschlupf unter dem Kuchentisch auf den Weihnachtsmann wartete, ist nicht umsonst. Laute Geräusche und eine tröpfelnde Schornsteinasche verkünden die Einfahrt des Nikolaus. Thomas' Enthusiasmus erscheint unbegrenzt, als der Mann mit dem weißen Bartwuchs und dem rotem Bademantel aus dem Feuer kommt. Damit er nicht vertrieben wird, bleibt Thomas untergetaucht.

Doch Thomas' Hund merkt, dass der lang erwartete Besucher nicht mit friedlichen Absichten anreist. Der greift den Nikolaus an und beisst sich in seinen Bademantel. Dann sticht der Nikolaus Thomas' Hund mit einem Kuchenheber, der gerade auf dem Esstisch liegt. Nun muss Thomas sein Haus und vor allem seinen Grossvater vor dem Psychopath schützen.

Durch die bereits installierte Überwachungskamera hat er einen großen Vorsprung, aber auch der Nikolaus erweist sich als extrem zäh. Eine blutige Katz-und-Maus-Spiel durch die gewundenen und geheimnisvollen Korridore der alten ViIla beginnen und finden ihren Höhepunkt in den Dreharbeiten zu "Santa Claus" von Thomas Grandfather. Thomas' Frau, die von der Zusammenarbeit mit ihrem Partner nach Hause zurückkehrt, erkennt rasch, dass in der Wohnung etwas nicht in Ordnung ist und beeilt sich in die Eingangshalle, um Thomas, seinen Grossvater und den verstorbenen Nikolaus zu finden.

In ihren Armen hält sie ihren durch die vorangegangenen Ereignisse total verwirrten und betäubten Jungen in die Arme und hält ihn aus Furcht zusammen, als Thomas sagt: "Es ist meine Schuld, Mom, ich wollte den Nikolaus sehen". Thomas sagt in seinen abschließenden Ausführungen, dass er bis zum Schluss nicht erkennt, dass der Getötete kein echter Nikolaus, sondern ein verkleideter Psychopath ist.

Er ist kein klassischer Mörder. Thomas besucht ihn, um ihm als Nikolaus ein Geschenk zu machen und ihn zu beglücken. Für ihn ist die Lage in der Vila nur eine Form von Verstecken mit Thomas. Die Ausstrahlung des Films im deutschsprachigen Raum war eher gering, vor allem zur weihnachtlichen Zeit, das heißt zum letzten Mal im Jahr 2000: Eine VHS-Version von Atlas-Video erschien 1990.

Auch interessant

Mehr zum Thema