Weihnachtsspiele mit Kindern

Adventsspiele mit Kindern

Alle Kinder sind Mitglieder der "Familie Meier". Besonders Spiele mit geringen Ansprüchen - die auch mit kleinen Kindern spielbar sind - werden zu "Seniorenspielen". Spielideen oder ähnliches für den Weihnachtsfeier-Sportverein? Wir alle kennen die Weihnachtsspiele auf der Bühne. Die Weihnachtsfeierlichkeiten von Elke Bräunling & Stephen Janetzko (Hrsg.

).

Weihnachtsspiele im Erzgebirge - Gustav Rosen

Es ist alles von Dauer, die Liebe auf ewig. Ruhm sei Gott in der höchsten und Frieden auf der Erde und eine Freude für die Menschen! Glückselig war ihre Nachbarschaft, und alle Menschen wurden weit, aber eine Würde, eine Größe entfernt Verschwiegenheit. Liebe für immer und ewig. Es ist alles von Dauer, die Liebe auf ewig.

DU, BETHLEHEM EPHRATA, DER UNTER DEN TAUSENDEN IN JUDA KLEIN IST, AUS DIR WIRD ZU MIR KOMMEN, DER DU HERRSCHER IN ISRAEL BIST, DER VON ANBEGINN UND VON EWIGKEIT WAR. Die Nichtjuden werden gehen und sagen: "Kommt, lasst uns auf den Berg des Herren und in das Haus des Gott Jakob gehen, damit er uns seine Art und Weise lehrt und wir auf seiner Strasse sind.

Die Sache dauert ihre Zeit, die Liebe zu Gott für immer und ewig. Es ist alles von Dauer, die Liebe auf ewig. Denn der Erlöser wurde euch heute in der Davidstadt als Christus, der Herrgott, zur Welt gebracht.

Weihnachtspfad statt Weihnachtsstück

Wir alle wissen, dass Weihnachtsspiele auf der BÃ?hne sind. Jedes Jahr kommen viele Menschen in die Flure, Räume und Gemeinden, um die Geburt Christi aus nächster Nähe zu erfahren. Im Schwarzwald geht man einen anderen Weg - in zweierlei Hinsicht: Die protestantische Gemeinde, der CVJM, der Hirte, die Freiwillige und die zahlreichen Gemeindemitglieder fordern die Glaubenden auf, den Weg der weihnachtlichen Geschichte in Ibhausen zu gehen.

So wird in Bethlehem der Weg von Maria und Josef von Nazareth nach Bethlehem und die Geburtsstunde Jesu Christi im Pferdestall zu einem ungewöhnlichen und bewegenden Erlebnis. "Der Gedanke, Weihnachten anders zu begehen, entstand aus der Entscheidung des CVJM und der protestantischen Gemeinde Esshausen, im besten Sinn des Wortes mitzumachen.

"Das Weihnachtsgeschäft war hier besonders geeignet", unterstreicht sie. Das CVJM veranstaltet seit längerem seine Adventfeier mit Adventmarkt und meist einem Kinder- und Jugendchor "Singing Kids and Singing Teens" am ersten Advent; die Kindergemeinde feiert traditionsgemäß - oft mit denselben Kindern - die Weihnachtsfeier der Kindergemeinde am vierten Advent mit einer aufwändigen Krippe.

Und so entstand die ldee, zu Hause gemeinsam etwas zu unternehmen. "Ich kann mich nicht mehr ganz erinnern, wie die Vorstellung entstand, eine Weihnachtsstraße zu nehmen", sagt Pater Manfred Schüsselin. Nahezu 100 Schüler, Hilfskräfte, Spieler und Spender werden benötigt, um den Weihnachtsspaziergang zu veranstalten. Die musikalische Umrahmung erfolgt durch den Chor für Kind und Jugend sowie den Posaunenchor des CVJM.

Im ersten Bild klagen drei reiche Weiber laut über die Schäfer, die nach Betlehem strömen. Sie gehen von der Bildfläche und machen dem Schäfer den Vortritt. Sie tratschen dann über die schöne Gemeinschaft, die sie als Schäfer in Betlehem völlig ablehnen. Die Schäfer entdeckten Maria und Josef und sahen gleich, dass es ihnen nicht gut ging.

Jetzt machen sich Schauspieler und Zuschauer auf den Weg zur zweiten Aufführung. Die Ablehnung von Maria und Josef aus dem Wirtshaus: Hier ist die Ablehnung dargestellt: Der Schäfer kümmert sich um sie und bietet den Pferdestall auf dem Schäferfeld als Ruhestätte und Schutz an der Wand der Erde der Herr!

Oben im Pferdestall in Bethlehem, in der Manege. In der Pfarrei pilgern wir nun zur letzen Szene: Im Pferdestall von Bethlehem erfahren die Gäste den Hirtenbesuch bei Maria und Josef und Jesus Christus. Man erfährt, wie Jesus die Schäfer preist und trifft die Entscheidung: "Wir müssen hinausgehen und allen davon berichten.

Dieses außergewöhnliche Weihnachtsstück endet mit Gesang, Gebet und natürlich den Geschenken der Weihnachtsfeier. Der lange Weg führt nun zu heißem Rot und Punch. Mündliche Propaganda zieht nun schon von weitem an. "Unsere Erfahrung: Die Familie geht gern dorthin, wo sie etwas ausprobieren kann.

Dass sich die Mühe für die Pfarrfamilie und ihre Gemeinschaft auszahlt, ist klar: "Denn hier haben wir einen völlig neuen und intensiveren Umgang mit Weihnachten".

Mehr zum Thema