Welche Gaming Maus

Die Gaming-Maus

Zunächst einmal kann man sagen, dass man nicht zu billig kaufen sollte, denn die Qualität bei billigen Gaming-Mäusen ist oft nicht sehr gut und für das professionelle Spiel lohnt sich eine solche Maus sicherlich nicht. Die richtige Gaming-Maus kann entscheiden, ob Sie im Notfall gewinnen oder verlieren. Ist die Gaming-Maus für MMO- und FPS-Spiele geeignet? Die Antworten in der Spielwelt! Beim Gaming-Maustest haben wir unsere eigenen Gaming-Mäuse getestet und in einem Testbericht vorgestellt.

Ratschläge zum Kauf von Gaming Mouse: Leitfaden & Infografiken!

Was für eine Gaming-Maus soll ich mir anschaffen? Auch wenn wir in unserem Leitfaden zur besten Gaming-Maus darauf hinweisen, was wir für die besten Möglichkeiten halten, können sie natürlich nicht auf die Präferenzen eines jeden Spielers reagieren - jeder Spieler hat eine andere Griffposition, hat unterschiedlich große oder viele Maustasten. Deshalb unterstützen wir Sie in unserer Info-Grafik und mit diesem Beitrag, "Ihre" schönste Maus zu entdecken!

Zusammengefasst finden Sie hier unsere Gaming-Maus-Info-Grafik, die Sie gezielt zur besten Gaming-Maus für Ihre Anforderungen führt. Wenn Sie sich also fragen, warum Maus nicht in unseren Vorschlägen steht, dann liegt das an einem der drei Faktoren. Von hier aus in drei leichten Arbeitsschritten zur Gaming-Maus!

Zunächst reduzieren wir Ihre Selektion an Gaming-Mäusen, indem wir alle MÃ? Selbst wenn wir einige schöne Bewerber mit so hoher DPI-Zahl verloren haben, gibt es dafür einen Grund: Auf der Hardware-Seite sind optische Sensorik (Mauskorrektur, Jittering,....) schlechter. Es gibt keinen vernünftigen Anlass, sie einer gut funktionierenden Maus zu vorziehen.

Es gibt auch große Abweichungen bei den in der Optik verwendeten Aufnehmern. Grundsätzlich wird unterschieden zwischen fehlerlosen und nicht fehlerhaften Signalen (hier zum Einlesen der Maus FAQ), die das Maus-Signal artifiziell fälschen (z.B. durch Maus-Korrektur oder Maus-Beschleunigung). Sie haben die Auswahl - warum wollen Sie einen nicht störungsfreien Aufnehmer?

Step 3: Unsere Empfehlungen für Ihre Griffposition! Jetzt, da wir die Anzahl der zugelassenen Gaming-Mäuse verringert haben (was immer noch einen recht großen Stapel hinterlässt ), müssen wir die Gaming-Maus ausfindig machen, die am besten zu Ihrer Hand paßt. Hierzu müssen Sie zunächst festlegen, welche Griffposition Sie verwenden:

Legen Sie Ihre Hände natürlich auf Ihre aktuelle Maus und vergleichen Sie mit der nachfolgenden Grafik, welche Griffposition Sie gerade benutzen. Etwa 55% aller Spieler benutzen Palmgrip - es folgen Klauengriff (26%) und Fingergriff (19%). Sollten Sie noch eine detailliertere Darstellung der einzelnen Grifftypen benötigen, finden Sie diese in unserem Mausgriff-Handbuch.

Jetzt zur entsprechenden Maus: Es ist bekannt, dass die Maus unterschiedliche Formate hat - und je nachdem, welchen Griff Sie verwenden, gibt es geeignetere und weniger passende Gaming-Mäuse. Weil Sie nun wissen sollten, welche Griffposition Sie verwenden, werden wir Ihnen unsere persönliche Favoritenliste für jeden dieser Grifftypen anzeigen! Wenn Sie sich noch nicht über Ihren Mausgriff entschieden haben, haben wir drei "Alleskönner" für Sie, die für die meisten Spieler einiges ausmachen.

Die beste Maus für Palmgrip: Die Todesleiter ist der klassische mit dem "hohen Buckel", der auch in der jetzigen Version einen wirklich tollen Aufnehmer hat. Sie hat eine völlig andere Mäuseform als die Rivalin/Deathadder, bei der die Handfläche die Maus nahezu umgibt. Die besten Mausmodelle für den Klauengriff: Wenn Ihnen die Formen von F1 und V2 nicht gefallen, schauen Sie sich die breiteren Modelle an.

Ausgezeichneter Fühler mit ausgezeichneter Verarbeitungsqualität - Insider-Tipp! Das Design ist dem der SteelSerie sehr ähnlich, aber der Fühler von Cana 2 ist um einiges besser. Die beste Maus für den Fingergriff: Die Modellreihe ist nicht nur für den Klauengriff, sondern auch für den Fingergriff geeignet. Für den Fingergriff empfiehlt sich auch eine Schwedin Mionix: Die Rolle ist kompakt und hat einen relativ großen "Buckel" - aber mit der gewohnten Qualität des Materials (bestes Obermaterial und gute Griffnoppen auf der Daumenseite).

Unglücklicherweise verlässt sich die Firma Korsar sehr auf Laser-Sensoren - zum Glueck mit der Ausnahme der Serie C45 Die eher kleine, aber kräftige Bauform sorgt fuer eine hervorragende seitliche Abstützung - was besonders beim Fingergriff von Bedeutung ist (da wenig Kontakt mit der Maus vorhanden ist). Allroundmäuse für jede Griffposition: Immer öfter etwas Neues: Erst kürzlich ist das neue Modell erschienen (und noch kleiner auf dem heimischen Markt), aber sein Debüt XG-M2 im Spielebereich ist wirklich gut geworden.

Hervorragender Fühler und qualitativ hochwertigste Ausführung - auf Wunsch auch in NiP-Ausführung. Ratschläge zum Kauf von Gaming-Mäusen ohne Logo? Mit seiner universellen Bauform und dem einfachen Mauskonzept ist es eine Standard-Lösung für Zocker.

Mehr zum Thema