Wer Putzt mein Haus

Der mein Haus reinigt

Ein verlockender Gedanke, das ganze Haus auf einmal zu putzen, und wenn du kannst, toll! Wir verbringen die Zeit unseres Lebens in unserer Wohnung oder unserem Haus. Auch wenn du alles in deinem Haus sauber machst: Dennoch muss die Wohnung oder das Haus von Zeit zu Zeit gereinigt werden. Zahlreiche nützliche Hausmittel und tolle Tricks zur Reinigung der Küche.

In 7 Schritten zur langfristigen Sauberhaltung eines Hauses

In der Tat würde ich lieber fast alles auf dieser Erde tun, als alles aufzuräumen. Da mich das Dasein in einem ständigen Scheißloch aber sehr unerträglich machen würde, ist es das, was mir regelmässig zusteht. Nun, weil das leben schlicht ist und es nur Tage oder gar wochenlang nichts geschieht und das innere der 4 Mauern dann auch viel zu schnell wirkt als Dresden'45 kann einem teuer sein, aber auch das ist ok.

Ja, so leicht ist das. Das ist nicht nett, aber simpel. Also ist mein Weg zum Gelingen, das Spielfeld von der Rückseite zu räumen. Es ist schrecklich, in einem von einem Kind zerstörten Wohnraum zu sein und zu wissen, dass man 40 Min. lang sauber machen muss, bevor man überhaupt an die Reinigung denken kann?

Wenn man das Zimmer endlich so weit hat, dass man sauber machen kann, ist die Stimmung schon so schlecht, dass die Reinigung nicht mehr abläuft. Klassisch: Kinder wollen ein Käsesandwich, man nimmt die letzten Scheiben aus der Verpackung, macht das Gebäck, vier Std. später steht die Leerpackung noch auf dem Kochen.

Sie verdreifachte sich nach 8 Std. und nach 12 Jahren sah die Kueche wie eine Schar von Wilden aus. So ist es sinnvoll, an eine fixe Morgenroutine zu denken, die man immer wieder durchläuft. Vielleicht haben Sie schon am Morgen ein erstes Erfolgsgefühl und können fröhlich sagen: "Mein Zimmer ist so schön", aber mit all meiner Freude bin ich von dem Gedanke erschüttert.

Wenn Sie ein Grafikproblem haben, gehen Sie zu Schritt 6. Normalerweise liegt man paarweise im Doppelbett, wenn man diskret über den Zwerg im Riss des Besuchers schaut. Hängen Sie dann ein zweites Tuch für ca. 10 min aus dem Glas und legen Sie es fest auf das erste Tuch, an den Flanken und am Boden.

Wieviel freuen Sie sich darauf, diese sehr schöne Bettdecke nach 14 Std. zu öffnen und auf dem warmen und feuchten Mischgewebe zwischen den beiden Tüchern zu übernachten? Eigentlich bleibe ich den ganzen Tag in meinem Zimmer, während ich es am Morgen abreise. Das ist mein eigenes und nicht das Kalifornien der hungrigen Arachniden, die nur darauf hoffen, dass sie sich gut bedeckt fortpflanzen.

Denn wenn ich mir die Zähne putze, ist es leicht, für kurze Zeit ein Tuch über dem Spülbecken oder über dem Spiegelbecken zu benutzen oder für kurze Zeit durch das Badezimmer zu blasen. Aber wenn ich ins Erdgeschoß gehen muss, um Lumpen, Sauger oder andere Sachen zu besorgen, wird es nicht so sein. Die Folge wäre: Einmal pro Tag am Badeputztag würde ich zweimal so lange brauchen, um alles wieder zu reinigen, denn nach einer ganzen Weile sind Zahnpastenreste am Wasserhahn nur mit dem ganzen Körper zu beseitigen.

Deshalb gibt es auch hier die 10-Sekunden-Regel: Halten Sie sich noch 10 Sek. an das Zahnputzen oder die Rasur und reiben Sie das Spülbecken kurz ab, nach einer Weile wirkt es nicht wie Wut und der Badeputztag dauert nur eine halbe Stunde. In der Zwischenzeit reinige ich den Restbestand von oben nach unten bzw. von oben nach oben und von oben nach oben.

Ich akzeptiere das nur, wenn es von ihm kommt: "Nun, sie ist die ganze Zeit bei den Kinder zu Haus, also kann ich sie nicht bitten, sich auch am Ende des Wochenendes um sie zu kümmern". lch repräsentiere die simple Regel: Wer dort lebt, reinigt mit. Ein Tuch über einer Toilette oder einem Waschtisch fünf Min. lang zu scheuern, ist auch nach 9 Std. maximaler Spannung am Arbeitsplatz noch möglich.

Ich schrubbe dumm. Wenn wir also von dem Optimalfall ausgehen, dass jeder im Haus ein wenig hilft und routinemäßige Dinge wie Geschirrspülerreinigung, Zahnpastenreste und Bartstoppeln jeden Tag aus dem und um das Waschtisch herum entfernt werden, dann gibt es auch genügend Zeit, einen ganzen Tag einen ganzen Tag lang zu waschen.

Ich habe ein Maximum von 30 min pro Zimmer und, je nach Zeit und Wunsch, weitere 10-15 min für eine zusätzliche Aufgabe wie das Ausradieren von Schränken oder Dunstabzugshauben, also Dinge, die nicht in der Woche gemacht werden, sondern auch in bestimmten Zeitabständen, damit sie nicht einmal im Jahr zu einer Herkules-Aufgabe werden.

Wenn welcher Saal besetzt ist, muss jeder für sich selbst oder nach dem Grundrissplan seines Wohnhauses einplanen. So macht es beispielsweise bei uns keinen Sinn, das Ess- und Wohnraum zu teilen, da der Saal ohnehin offen ist und ich nicht in der Raummitte stehen bleibe, um den restlichen Tag zu verbringen.

Montags zum Beispiel bin ich an der Reihe zu baden, denn wenn es am Wochenende Besucher gab, macht es für mich durchaus Sinn, sie nach dem Wochenende zu reinigen. Donnerstag Schlafzimmer und Kinderschlafzimmer, weil es rasch geht und ich keine Betreuung habe, aber am Freitag Studium und Treppen, weil das der Tag ist, an dem der beste Mann der Erde oft früher nach Hause kommt und 2 Std. Betreuung von außen angeboten wird, so sehr ich das Kleinkind auch mag, aber beim Abwischen der Treppen ist ein zwei Jahre alter Mann zwischen den Schenkeln ziemlich minderwertig.

Wenn du so weit gelesene Texte hast, denkst du vielleicht "Oh Mädchen, hol dir bloß eine Putzfrau", und ja, ich gestehe, das wäre verführerisch. Auf der einen Seite möchte ich mich selbst retten und auf der anderen Seite ist es für Kinder ein Problem, ihnen Ordnung und Ordnung oder auch Disziplin zu geben, wenn Mrs. Elli einmal in der Woche zuhause ist.

Mein Junge soll nicht so arrogant werden. Wir säubern es also selbst. Wer sagt, dass die Zeit mit den Kinder nicht auch beim Saubermachen gut sein kann.... jedes beliebige Wild oder Rennen kann aus allem gemacht werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema