Widget

Gerät

Das Widget[?w???t] ist Bestandteil eines grafischen Fenstersystems.

Die Widgets sind kleine Programme, die auf dem Startbildschirm eines Smartphones gespeichert werden. Ein Widget für mein Restaurant oder meine Attraktion erstellen. In einem Widget können mehrere Lesezeichen kombiniert werden. Die Widgets zeigen Ihnen Informationen aus Ihren Lieblingsanwendungen, wie z.B. Nachrichten und Aktienkurse.

mw-headline" id="Ursprung_und_und_Entwicklung">Ursprung und Entwicklung="mw-editsection-bracket">[a class="mw-editsection-visualeditor" href="/w/index.php?title=Widget&veaction=edit&title=1" section=1" : Herkunft und Entwicklung">Bearbeiten | /span>Quellcode bearbeiten]>

Das Widget [?w???t] ist Bestandteil eines Grafikfensters. Dieses Widget setzt sich zusammen aus dem Window, einem Sichtbereich, der Maus-, Touchscreen- und/oder Tastatur-Ereignisse erhält, und dem unsichtbaren Gegenstand, der den Status der Component speichern und den Sichtbereich durch gewisse Zeichenvorgänge abändern kann. Ein Widget-Programm ist immer in ein spezifisches Windows-System integriert und dient zur Kommunikation mit dem Benutzer oder anderen im Windows-System vorhandenen Geräten.

Das Applet ist auch in eine Arbeitsumgebung integriert, nutzt aber im Unterschied zum Widget nicht unbedingt die vom Windows-System zur Verfügung gestellten Services und Zeitfenster. In der Regel werden Anwendungen über eine vergleichsweise raue Pluginschnittstelle (im Verhältnis zur Oberfläche des Fenstersystems) in das Hostsystem integriert und verfügen in der Regel über ein eigenes Window- und Event-Management.

Die Widgets und manchmal auch das Applet können nicht als eigenständiges Anwendungsprogramm innerhalb eines Betriebsystems eingesetzt werden. Als Widget-Engines werden Widgets bezeichnete Softwareprogramme verwendet. Die Widgets entstammen dem Athenaprojekt und beziehen sich auf ein zugehöriges Element, was zu der kurzen Silbe von Wi(ndow) und (Ga)dget führt.

Inzwischen werden die meisten graphischen Oberflächen von allen gängigen Betriebssystemen genutzt und sind für die vollständige Funktionalität der Software notwendig. Seit 2005 sind sie unter Mac OS X und seit 2007 unter Windows üblich, aber fast "funktional irrelevant". Seit 2003 steht mit SuperKaramba auch ein Widget-Framework für KDE zur Verfügung. Im Jahr 2003 wurde der Ausdruck Widget durch das Confabulator-Programm weitläufig verwendet.

Widget Engines sind im Grunde genommen Softwaremodule. Diese sind die Grundvoraussetzung für den Einsatz von Widgets und bieten die notwendigen Interfaces für deren Integration. Widget Umgebungen können heute sehr unterschiedlich sein. Als Widget-Engines für Desktop-Umgebungen stehen zur Verfügung: GadgetMicrosoft CorporationKann in die Windows Seitenleiste als Gadgets ab Windows Vista einbinden. Abgelehnt wurde das Prinzip durch die Vorstellung von Anwendungen und einem Kachel-basierten Startbild in Windows 8?

GNU/Linux, Mac OS X, Windows und mehr. Unterschiedliche Provider stellen eine Plattform zur Erstellung personalisierter Inhalte wie z. B. für Internet Explorer, Google's personalisierbarer iGoogle Homepage, Seitenflakes, ContentSieve, Verbündete, Sportbrett oder auch für Google zur Verfügung. Oft werden sie auch auf Mobilgeräten wie PDA und Smartphone eingesetzt. Mobile Geräte auf Basis des Android-Betriebssystems unterstützten auf dem Startbild (Launcher) und unter 4.2 bis 4.4 auch auf dem Login-Bildschirm in Gestalt von sogenannten Lock Screen Notification-Widgets.

Die Widgets sind in der Regel Teil einer Applikation (App), die dazu dienen, wichtige Daten anzuzeigen oder den Schnellstart von Funktionalitäten der Applikation zu ermöglichen. Microsoft folgt einem vergleichbaren Konzept mit den mit Windows Mobile vorgestellten Live-Kacheln. Sie zeigen die Information in einem farbigem Kachelgitter an und werden in einem festgelegten Zeitintervall aktualisiert.

Auch für das Windows 8 Betriebsystem für die klassischen Workstations wurde das Prinzip adaptiert und ersetzt die bisher unterstützen Windows-Betriebssysteme. Bei den meisten Herstellern gibt es Dokumentation zur Erstellung eigener, meistens proprietäre widget.

Auch interessant

Mehr zum Thema