Winter Turnen mit Kindern

Kinderturnen im Winter

Kleinkindturnen Den Winter in die Diele bringen Auch der Winter ist in der Halle angekommen und die Vorbereitung der Veranstaltung war in vollem Gange: Beim Bau von Schneemann in der Halle sind grobmotorische Fähigkeiten, Aufmerksamkeit, Phantasie und Rücksicht sehr wichtig. Dabei werden die Schneekugeln (Bohnensäcke) in den Körbchen geschleudert, dadurch wird die Auge-Hand-Koordination verspielt trainiert; sind die Säcke anders stark, auch noch die Abgrenzungsfähigkeit.

Ich mag es, meinen besten Kumpel mit dem Rodel durch die Flur zu treiben und vorsichtig zu sein. Wir haben aus Eierkartons das schönste Iglu der Welt gebaut: Der Wintersturm hatte es ausgelöscht!

Sportgymnastik

Die Gymnastikabteilung hat 35 Wochenstunden. Weder sportliche Fähigkeiten noch sportliche Ausstrahlung sind wichtig. Durch regelmässige Beteiligung ist es jedoch möglich, sportliche Fähigkeiten und ein sportives Auftreten zu erlernen. Bei einer neuen Altersgruppe ab 7 Jahren werden die Jugendlichen ambitioniert und versuchen zu beweisen, was sie können.

In drei Turngruppen tun Mann und Frau etwas für ihre eigene Sicherheit. Die Damen haben die ganze Zeit Zeit zur freien Benützung. Damen IMo 19.00-20.00Antje BiehlSporthalle Hermannstr. Damen IIIDi 18.30-19.30Hannelore SteenfathSporthalle Hermannstr. Damen IVDo 19.30-21.00Hella GatzkeSporthalle Hermannstr. 4-6 Jahre Gruppen-IDi14. 30-15.30Sandra JandtSporthalle Hermannstr. 4-6 Jahre Konzern IIDi 15.30-16.30Sandra JandtSporthalle Hermannstr. Einradgruppe fürKönner/Entranger, WaveboardMi 15.30-16.30Antje BiehlSporthalle Hermannstr.

Jungen GruppeGymnastik und Spiel von 6 JahrenMo 15.30-16.30Antje BiehlSporthalle Hermannstr. und Jungen1+2 Di 15.30-16.30Antje BiehlSporthalle Hermannstr. Mädchen3+4 Di 16.30-17. 30Antje BiehlSporthalle Hermannstr. Mädchenab 11 JahreDi 16.30-18.00Hella GatzkeSporthalle Hermannstr. Karin MaiwaldSporthalle Hermannstr. auf BestellungMo 19.00-20.00Alexander KrauseSporthalle Hermannstr.

Es gibt in Winterthur keine genügend Fitnesscenter. Keine Verbesserung in Aussicht. Doch was im Hochsommer kein Thema ist, verursacht im Winter Kopfschmerzen bei für

Es gibt in Winterthur keine genügend Fitnesscenter. Doch was im Hochsommer kein Thema ist, verursacht im Winter Kopfschmerzen bei für Aus diesem Grund nehmen die betreffenden Kurse an einem der wöchentlichen Kurse außerhalb der Aula teil. Das ist im Hochsommer kein Thema, aber im Winter ist Kreativität begehrt. Gemäss FritschiKinder gehen spazieren, laufen im Walde oder Fußball.

"Â "Â "Sport macht in der Sporthalle nicht haltÂ", sagt Fritschi. In den Kindergärten gibt es aufgrund der Verknappung kaum Hallenzeiten. Fritschi zufolge ist der Sport auch auf diesem Niveau nicht obligatorisch: "Wir sehen nur, dass das Ziel der Bewegungserziehung anders verwirklicht wird, zum Beispiel durch einen Waldtag".

In Hegi haben einige Kurse seit 2012 Gymnastikunterricht in einem Vorzelt. Für Dies ist jedoch eine einzigartige Lösung für Regierungsrat Fritschi. Fritschi zufolge könnte sich die Situation jedoch verbessern: "Nach den Sportferien stehen uns zwei Sporthallen in der Tössfelder Stadthalle am Vormittag und am Abend zur VerfÃ?gung.

Mehr zum Thema