Wo Auto Waschen

Wohin die Autowäsche

Abgesehen von der Wahl der richtigen Pflege ist auch die Frage wichtig, wo Sie Ihr Auto waschen sollen. Waschanlage im Vorgarten/auf dem eigenen Parkplatz. Da das Waschwasser aus der Autowäsche nicht nur organische, sondern auch waschaktive Substanzen enthält, ist es Abwasser. Waschen Sie das Auto immer von oben nach unten. Bitte waschen Sie Ihr Auto immer in Waschanlagen.

Stützwäschewaschen, Innenreinigung, Autowäsche Aareau

Montags bis freitags: Die Textilportalwaschanlagen und Stützleber sind 24 Std. am Tag, 7 Tage die Woche offen. Mit unserer Versiegelung bringen wir jeden einzelnen Nagellack in Topform. Ihr Auto sieht dank seines reichen Glanzes und seiner nahtlosen Geschmeidigkeit wie ein Neuwagen aus und ist vor schädlichen Umgebungseinflüssen bestmöglich abgeschirmt. So haben Sie die Auswahl zwischen unterschiedlichen Lackierungen und können beobachten, wie wir den Schein wiederherstellen - damit Sie sich in Ihrem Auto reflektieren können und der Anstrich wieder bestmöglich vor Umgebungseinflüssen schützt.

Wie kann ich mein Auto waschen?

Sie können bestraft werden, wenn Sie Ihr Auto an einem verbotenen Platz waschen. Der einfachste Weg ist, das Auto in die Autowaschanlage zu bringen oder es selbst in einer Autowaschanlage zu waschen. Auch auf Ihrem Privatgrundstück ist eine Bewilligung der Autowaschanlage erforderlich. Zur Bewilligung ist ein Ölschneider erforderlich, der auf Privatgrundstücken nicht erhältlich ist.

Es ist daher eher ungewöhnlich, dass Sie sich auf Ihrem Anwesen waschen dürfen. Die Bewilligung auf den Strassen ist von den Kommunen abhängig, die das Waschen nahezu immer unterlassen. Eine Grundwasserverschmutzung durch Straßenkanalisation ist nicht zu befürchten. Sie sind auf der sicheren Seite, wenn Sie in eine Autowaschanlage einfahren und Ihr Auto waschen oder sich für eine Autowaschanlage entschieden haben.

Es ist nicht ganz klar, wo das Auto gewaschen werden darf. Die Autowäsche im Außenbereich ist nach dem Gesetz über die Wasserressourcen nur dann zulässig, wenn eine Kontamination des Wassers vermieden wird, und auch dann kann die Kommune anders vorgehen. Das kontaminierte Abwasser würde auf Weiden und anderen ungepflasterten Böden leicht in den Boden versickern und in das Bodenwasser eindringen.

Auch in manchen Orten ist es nicht erlaubt, das Auto auf unbefestigtem Boden mit sauberem Spritzwasser zu besprühen. In manchen Fällen ist es auch auf der Straße untersagt, obwohl das Abwasser in die Abwasserleitung gelangen kann und keine Grundwasserverschmutzung auftritt. Bei ungepflasterten Flächen darf, wenn überhaupt, nur mit sauberem Waschwasser gewaschen werden.

Für befestigte Grundstücke können Sie auch Reinigungsmittel einsetzen, wenn nach Erhalt einer Bewilligung ein Abwassersystem bereitsteht. Damit keine Schäden an der Umwelt entstehen, sind Bio-Reinigungsmittel geeignet. Für die Vorreinigung mit reinem warmen Waschwasser abspülen. Eine umweltschonende Variante ist die Wäscheleine, da sie eine gute Wasserableitung gewährleistet.

Sie können hier Ihr Auto nach Belieben waschen, ohne sich um die Folgen kümmern zu müssen.

Mehr zum Thema