Wo ist die Nächste Winterolympiade

Nächste Olympische Winterspiele

Die Tatsache, dass die Berge weit weg sind und es praktisch keinen Schnee gibt, hat das IOC nicht gestört. Das Votum war sehr knapp. Das Gebirge ist klein, eine überzeugende alpine Abfahrt wäre kaum möglich, Schnee ist selten. Die Evaluierungskommission wird sich dort im März eingehender damit befassen. In diesen Tagen gehen sie an den Start.

2022 Winterolympiade in Beijing

Im Jahr 2022 findet die Winterolympiade in Beijing statt. Neue Märkte statt Wintersport-Tradition, Kunstschnee statt natürliches Bergpanorama, lange Distanzen statt kurze Distanzen: Das IOK wählt Beijing als Austragungsort der Winterolympiade 2022 und zieht im Zweikampf zweier kontroverser Anwärter die chinesische Stadt vor.

Nach den Olympischen Spielen 2008 wird Beijing die erste Olympiastadt der Welt sein. Beijing gewann mit 44:40 Punkten. Anlässlich der Bekanntgabe des ersten Olympiasiegers in seiner Amtsperiode am vergangenen Wochenende um 17.57 Uhr Lokalzeit war die chinesische Abordnung um den früheren NBA-Star Jakob Müller begeistert - der Liebling hatte sich trotz des immer engeren Wettlaufs dennoch durchsetzen können.

Nach 2018 in Pyeongchang/Südkorea und 2020 in Tokio/Japan wird der asiatische Festland drei aufeinander folgende Olympiade ausrichten. Ein deutscher Antrag bei Muenchen war am bayerischen Volkswiderstand fehlgeschlagen. Stattdessen punktet Beijing anscheinend mit der Entwicklung eines neuen Markts für die Wintersportbranche. Etwa 300 Mio. Menschen sollen mit den Winterspielen dem Sport ein Stück näherkommen.

In einer Video-Botschaft verspricht China's Staatspräsident Dr. med. Xi Yinping bei der Schlusspräsentation "fantastische" Spiele: "Ich versichere Ihnen, dass das Volk der Chinesen phantastische, außerordentliche und ausgezeichnete Winterolympiaden vorführen wird." Diese Hochgeschwindigkeitsstrecke ist nötig, da die Matches in drei unterschiedlichen "Clustern" gespielt werden sollen. Am weitesten weg ist die Zhangliakou-Zone, in der die Biathletinnen, Skilangläufer und -springer um die Medaille spielen, 160 km von Beijing enfernt.

Der Wettbewerber Almaaty konnte jedoch nur begrenzt mit seinem Kompaktkonzept und seiner langen Wintersport-Tradition überzeugen. Wie wirkt sich Beijing auf den Standort aus? Sogar eine kräftige Endpräsentation konnte das Ruder nicht mehr umkehren, obwohl sie immer wieder auf die Schwachstellen der Anwendung in China anspielt. Es wird nun interessant zu sehen sein, ob sich die bisherigen positiven Zustimmungszahlen in der Hansestadt für die Kandidatur für die Olympiade 2024 nach der Bundestagswahl in Beijing ändern werden.

In jedem Fall spielte die Skepsis gegenüber dem IOK und der FIA eine entscheidende Rolle für die Zurückweisung von München im Jahr 2022. Eine ganze Serie von interessierten Städten oder Gebieten hatte vor oder während des Antragsverfahrens für 2022 ihre geplante Bewerbung zuruckgezogen.

Mehr zum Thema