Zähne Bleichen

Zahnaufhellung

Wieviel weißer sind die Zähne und worauf muss ich achten? Das Wichtigste zum Thema Zahnaufhellung / Zahnaufhellung. Weisse Zähne mit Backpulver, Zitronensaft, Salz & Co? Können Zähne mit Hausmitteln aufgehellt werden oder sind manche sogar schädlich? Sie können in unserer Zahnarztpraxis in Wilhelmshaven Ihre Zähne bleichen lassen (Bleaching).

In der Konversation: Wolfgangmann Buren - Zahnärztin und Bleichexpertin - GDÄZ

Filmschauspieler und solche, die es werden wollen, haben schon frühzeitig die Unterstützung eines fachkundigen Zahnmediziners zu schätzen gewusst: Oder können Sie sich die schiefe gelbe Zähne von Frau Krüger vorzustellen? Das strahlende Lachen mit gleichmäßigen, strahlend weissen Zähnchen - wer möchte nicht sein Gegenüber verzaubern? Zahnmediziner Wolfgang-M. Buren, Presse-Sprecher der Dt. Vereinigung für ästhetische Zahnmedizin, gibt Antworten auf die wesentlichen Fragestellungen zum Bleichen.

Inwiefern wirkt das Bleichen tatsächlich? Buren: Es gibt viele verschiedene Bleichverfahren, aber die Chemikalie ist immer Carbamidperoxid. Es besteht aus Carbamid, einem neutralen, farbneutralen Träger-Gel, und Wasserstoffperoxyd (H2O2), wie es zum Bleichen bei der Haarfärbung, aber auch zur Wundentkeimung verwendet wird.

So werden bei körperlicher Temperatur bis zu acht Stunden lang kleine Anteile Wasserstoffperoxid aus Carbamidperoxid ausgeschieden. Mit den Jahren sammeln sich Kaffe, Tees, Rotwein, Saffran, Zigaretten und vieles mehr auf den Zaehnen an und machen sie dunkle. Sollten die intakten Zähne im Ganzen nur weisser werden oder ein abgestorbener einzelner Zahn, der nach einer Wurzelbehandlung schwärzlich geworden ist, wieder weisser werden?

Bei der Aufhellung natürlicher Zähne gibt es prinzipiell drei unterschiedliche Ansätze: Es gibt unterschiedliche Präparationen zum Zähneputzen, mit Leisten zum Ankleben oder vorgefertigte Späne. Die Gemeinsamkeit ist jedoch, dass die Wirkung der Bleiche sehr niedrig ist. Bleichen durch den Behandler mit individuellen Anpassungen der Schiene (das so genannte "Home Bleaching").

Der Behandler fertigt passgenaue, feine Plastikschienen, in die das Carbamidperoxid-Gel gefüllt wird und die dann zu Hause entweder ein bis zwei Stunden abends oder übernachten. Bleichen in der Praxis in zwei bis vier Behandlungen. Aufgrund der erhöhten Temperatur wird in kürzester Zeit eine recht große Mengen Wasserdampf frei, wodurch die Zähne sehr rasch gebleicht werden.

Da die beim Bleichen im Büro entstehende H2O2-Konzentration sehr agressiv ist, muss der Arzt das Zahnbein zuvor zum Schutze abdichten. Nach einer Wurzelkanalbehandlung kann nur der Arzt die dunklen Zähne erhellen. Ein Spezialbleichmittel wird in den obersten Teil des Zahnwurzelkanals eingeführt und der Wurzelkanal wieder vorläufig geschlossen.

In jedem Falle - ob Sie sich mit kostenlos erhältlichen Stoffen bleichen oder sich professionell bleichen lassen wollen - ist es notwendig, dass der Arzt den Zahn- und Zahnfleischzustand im Vorfeld überprüft und ggf. korrigiert! Die Zähne sollten auch im Vorfeld sorgfältig durch eine fachgerechte Zahnpflege (PZR) gesäubert werden.

Wieviel weisser sind die Zähne und worauf muss ich achten? Der Arzt sollte darauf achten, dass die Farben nicht unnötig ausbleichen: Die Zähne werden weiß: In der Deutschen Gesellschaft für ästhetische Zahnmedizin (DGÄZ) werden die schönen Zähne nicht als künstliche helle Zäune bezeichnet, das heißt, das Ziel sind immer noch natürlich wunderschöne Zähne. Bei der Bleichung und auch in den ersten zwei Wochen nach der Fertigstellung sollte man darauf verzichten, Lebensmittel wie z. B. Wein, Weintraubensaft, Kaffee, Schwarztee, Lebensmittel mit Safran und natürlich wenn möglich auch Zigaretten zu färben, da die Farbpigmente umso besser wieder von den ZÃ?

Die Dauerhaftigkeit des Erfolgs hängt nach dem Bleichen wesentlich von den Essgewohnheiten und der Mundhygiene ab. Buren: Das hängt sehr von den Ernährungs- und Reinigungsgewohnheiten desjenigen ab: Der Patient hat ein sehr hohes Maß an Sicherheit: Desto mehr Färbemittel in Berührung mit den ZÃ??hnen kommen, bei Rauchen oder moderater Zahnbehandlung, desto rascher verschwindet der Bleicheffekt auf natÃ?rliche Weise. Es ist lustig, dass Bleichpatienten oft in den kalten Monaten kommen, weil sie spüren, dass ihre Zähne verdunkelt sind und es Zeit ist, wieder zu bleichen.

Bei einer objektiven Überprüfung der Zahnfarbe mit einem Farbschlüssel stellen Sie jedoch in der Praxis meistens eine gleichbleibende Zahnfarbe fest. 4. Allerdings ist der Pflegebedürftige im Allgemeinen im Winter heller, und aufgrund des mangelnden Kontrasts zur Außenhaut sind die Zähne nicht so weiss wie im Sommerschein.

Natürlich sollten zuerst alle äußeren Zahnbeläge und Schmutz von den ZÃ? Bei unbehandelter Karies oder undichten Kronenrändern kann es zu einer Durchdringung des Zahnes mit Wasserstoffperoxid kommen und den Nerven irritieren. Das muss zuvor absolut auszuschliessen sein, auch wenn man eine Bleichung mit handelsüblichen Stoffen durchführt!

Richtig angewendet, hat das Bleichen nur einen bekannten Nebeneffekt: Es kann sehr schnell zu einer erhöhten Kalt-Warm-Empfindlichkeit der Zähne implantieren. Und wie oft können Sie Ihre Zähne aufhellen, ohne Schäden an Ihren eigenen Zähne zu verursachen, aber bis die gewünschte Farbe da ist? Die Abriebfestigkeit des Zahnschmelzes wird beim Bleichen etwas geringer.

Nach wissenschaftlichen Untersuchungen schwindet dieser Einfluss nach fünf bis zehn Tagen und der Zahnschmelz ist dann genauso stark wie zuvor. Können alle ihre Zähne gebleicht werden, auch Menschen mit sensiblen ZÃ? Buren: Tatsächlich kann bei jedem einzelnen Patient gebleicht werden; die Fragestellung ist, ob es immer Sinn macht.

Dabei kann der Arzt Ihnen gezielte Ratschläge geben. Dies bedeutet, dass freigelegte Zahnhalshälse, die nicht vom Zahnschmelz bedeckt sind und die für die kälteempfindlichen Zähne verantwortlich sind, beim Bleaching immer weggelassen werden. Außerdem sollten gewisse genetische Zahnschmelzmissbildungen, bei denen der Zahnschmelz zu schwach ist oder Zähne mit pathologischem Zahnschmelzverlust nicht bleichen.

Zahnfleischkrankheiten sollten natürlich im Vorfeld therapiert werden. In der Regel sind sie jedoch kein großes Bleichproblem, denn Carbamidperoxid wird und wurde in den Vereinigten Staaten als Zahndesinfektionsmittel rund um die kieferorthopädischen Zahnspangen eingesetzt - noch bevor der Bleicheffekt überhaupt bemerkt wurde. Der Bleichwirkstoff im Bleichgel ist das zur Desinfektion verwendete HO2.

Bei der Bleiche in der Praxis muss der Arzt darauf achten, dass das etwa 3-fach höhere Konzentrat nicht mit den betroffenen Stellen in Berührung kommt, da dies zu Reizungen führen kann. Wird das erzielbare Bleichen auf die Preise dieser rezeptfreien Produkte umgestellt, wird festgestellt, dass das Bleichen beim Arzt nicht kostspieliger oder gar günstiger, sondern auf jedenfall wirksamer und unbedenklicher ist.

Was können oder wollen Sie für weiße Zähne tun? Buren: Eine sorgfältige Zahnbehandlung, regelmässige Kontrollen und Reinigungen (PZR) beim Arzt sind natürlich die beste Garantie für dauerhafte Schönheit der Zähne. Wieso haben manche Menschen weissere Zähne als andere? Allerdings ist der persönliche Abdruck von "weißen Zähnen" in hohem Maße vom Kontrast der Haut abhängt.

Zum Beispiel: Bei Afrikanern sind die Zähne meist gelblich. Durch die dunkle Schale wirken sie jedoch sehr bleich. Doch auch die Größe und Position der Zähne haben einen visuellen Einfluss: Je grösser die Zähne und je mehr sie das Streulicht durch ihre Position im Unterkiefer zurückwerfen können, desto weisser werden sie.

Selbstverständlich dürfen wir den Einfluß der Zahnbehandlung nicht vergessen: Die sauberen Zähne wirken immer strahlender als die schmutzigen Zähne, weil sie weniger verfärbt sind und die Fläche das Sonnenlicht besser wiedergibt. Wie können Ältere bei weißen Zähnen vorgehen, wenn das Dentin durch den Zahnschmelz durchschimmert? Obwohl das nächtliche Knacken die Zähne verkürzt hat, ist es eine optische Aufwertung, wenn die Originallänge mit Verblendschalen wieder hergestellt wird.

Wirkt das Bleichen bei jedem? Buren: Im Grunde genommen ja. Es gibt jedoch Grundtöne von Naturzähnen, die weniger bleichempfindlich sind.

Auch interessant

Mehr zum Thema